Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 08:19


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Physiotherapie
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2005, 22:39 
Offline
Kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jul 2005, 09:46
Beiträge: 94
Themen: 16
Wohnort: Wiesbaden
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Mischling
Nachdem hier über Behandlungsmöglichkeiten geschrieben wurde möchte
ich einige Möglichkeiten aufzeigen, den Hund wieder zu mobilisieren und zu kräftigen.
Ich gehe mit meiner Hündin, (geb 05/2003, Diagnosen: chron.
Ischiasnerventzündung L5-6, L7-S1, behandelt mit PDT unter dem Fluoroskop;
HD beidseitig; Arthrosen in vielen Gelenken; Fehlstellungen in Vorder- und
Hinterbeinen; Kreuzband anriss) zur Physiotherapie.


Bei einem guten Physiotherapeut wird der Hund als erstes sehr genau
untersucht, abgetastet, Gangprobe in allen Variationen gemacht und der
Besitzer sehr genau nach Gewohnheiten, Art des Liegens, Sitzens, Stehens usw. gefragt. Danach sollte die Vorgehensweise besprochen werden.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Schwachstellen und durch Fehl- und Entlastungshaltung entstandenen Schwellungen und Verspannungen zu behandeln.
Hier die wichtigsten:

1. Mobilisation: Massagen, Dehnungen, Streckungen und Schüttelungen der Muskulatur
2. Muskelaufbau: Wippe, Balanceübungen, Unterwasserlaufband
3. Andere Möglichkeiten: Reizstrom, Magnetfeld, Ultraschall, Rotlicht,
Lasertherapie
4. Behandlung von Entzündungen, Schwellungen: Quarkwickel, Eisbeutel
5. Behandlungen bei Arthrosen, Schwellungen uä: Kirschkernkissen,
Moorpackungen, Heiße Rolle

Zur Erklärung:
Wippe: Der Hund steht auf einem Brett, das sich nach rechts und links
verlagern lässt. Man sitzt frontal vor dem Hund und steuert die
Kipp-Bewegung. Dabei kann eine Pfote hochgehoben werden.

Bild


Balanceübungen: Je nach dem welcher Bereich gekräftigt werden soll, vorne oder hinten, stellt man die nicht betroffenen Gliedmaßen auf einen kleinen Tritt (ca: 15-20 cm). Die Belastung liegt auf den zu kräftigenden Beinen. Dann drückt man den Hund sanft von einer Seite nach der anderen. Man erkennt sehr gut, welche Muskelpartien angesprochen werden. Am Besten ist es, wenn man dies auf eine nachgebenden Unterlage, wie Matratze oä. macht, denn so werden die Muskeln noch mehr beansprucht. Allerdings ohne die Gelenke sehr zu strapazieren.



Reizstrom: Mit dem Tens-Gerät, man kann 4 Elektoden anschließen, die mit Kontaktgel "am Hund befestigt" werden.

Bild


Magnetfeld, Ultraschall und Lasertherapie: Geht nur in der Praxis eines
Tierphysiotherapeuten.

Quarkwickel: Bei schmerzhaft entzündeten Gelenken (fühlt sich warm an). Dabei wird Quark auf die betroffenen Gelenke aufgetragen, meist mit einem Tuch abgedeckt. 10 min wirken lassen, dann darf der Hund es abschlecken.
Eine schöne Geschichte dazu: Ich habe meiner Hündin beigebracht, dass sie sitzen bleiben muss, bis ihr Rotlicht ausgeht (ich habe eins, bei dem man die Zeit einstellen kann). Dann darf sie sich auf den Quark stürzen. Und damit es noch besser schmeckt, mische ich noch einen Teelöffel Honig rein.

Eisbeutel, Gel-Kühlkissen: Über das schmerzhaft entzündete (warme) Gelenk streichen.

Kirschkern-, Weizen-, Moorkissen: Man erwärmt das Kissen im Backofen (100°C - 10min) oder Mikrowelle (600 Watt - 2 min) und streicht damit den Rücken, die Beine aus. Nicht zu lange auf einer Stelle bleiben!

Heiße Rolle: Das ist ein einmal längs gefaltetes Handtuch, das man fest in
Form eines kleinen Trichters zusammenrollt. In die entstandene Kuhle gißt
man nun kochendes Wasser, bis das Handtuch außen fühlbar feucht ist. Damit streicht man nun wieder den Körper entlang. Nach und nach wird das Handtuch abgewickelt.

WICHTIG: ALLE DIESE BEHANDLUNGEN NUR NACH ABSPRACHE MIT EINEM PHYSIOTHERAPEUTEN ODER TIERARZT MACHEN.

Wie findet man einen guten Physiotherapeuten???
Es gibt eine Internetseite, wo man nachschauen kann, welche Therapeuten in der Nähe des Wohnortes praktizieren.
www.tierphysiotherapie.de
Dort sind alle Therapeuten aufgeführt, die dem ersten Verein für Tierphysiotherapie angeschlossen sind. So kann man sicher sein, dass der betreffende eine fundierte Ausbildung genossen hat.


_________________
Liebe Grüße Caro

www.carolapier-tiertherapie.de


Zuletzt geändert von Caro und Sunny am Mo 12. Sep 2005, 22:41, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de