Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 09:09


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: HD- OP München?
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2005, 16:06 
Hallo Fories,

hat jemand von Euch Erfahrung mit der Münchner Uniklinik, speziell Chirurgie?
Explizit HD-Op`s?

Bin für jede Info dankbar!

Lieber Gruß
Karin


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: HD- OP München?
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2005, 20:04 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Hallo Karin,

in der Uniklinik München sind wir bis jetzt immer sehr gut betreut worden.
Du könntest dich aber auch mal über die Tierklinik in Haar informieren !

http://www.tierklinik-haar.de

Liebe Grüße
Jutta und Buben

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: HD- OP München?
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2005, 20:10 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10. Mär 2004, 18:15
Beiträge: 551
Themen: 36
Wohnort: Bad Aibling
Geschlecht: Männlich
Hunderasse/n: Dalmatiner
Hallo Karin,

gute Freunde von uns haben an ihren Hoverwardmix diese OP im München machen lassen. Das ganze ist nun ca acht Jahre her. Erst wurde eine Seite gemacht - im Folgejahr die nächste.
Die Rika war ein lebenslustiger Hund und wurden von der OP an immer eingebremst. Nun ist sie elf Jahre alt und wohlauf.

Die OPs haben seiners Zeit über 3000,00 DM gekostet.

hmm - es nun nicht nett, dass ich dir meine weiteren Gedanken zu der Angelegenheit offenbare. Aber ich kann es mir nicht verkneifen. Zudem befinde ich mich nicht einmal in deiner Situation.
Es gibt von meiner Seite keinerlei Erwartungen, dass du Verständnis oder Akzeptanz für meine Haltung aufbringst.

Ich habe mir einige Gedanken darüber gemacht, wie ich handeln würde, wenn ich in diese Situatiuon geraten würde. Darauf hin regte sich mein Gewissen und es brachte mir Unruhe.

Dieses Menge Geld für einen Hund (oder meinen Seelenfrieden) ausgeben und auf der anderen Seite gibt es Unmengen von hungrigen Mäulern (Menschen!), die finanziell damit leicht zu stopfen wären.
Für meinen Teil habe ich den Entschluß gefasst, dass ich in dieser Situation die OP nicht machen lassen würde.

_________________
Ich wünsche allen noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße
Nils

Treffen und Wanderungen by Dalmi and Friends Chiemgau


Zuletzt geändert von widow_s_cruse am Di 8. Mär 2005, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: RE: Re: HD- OP München?
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2005, 20:30 
Hallo Nils

Zitat:
Dieses Menge Geld für einen Hund (oder meinen Seelenfrieden) ausgeben und auf der anderen Seite gibt es Unmengen von hungrigen Mäulern (Menschen!), die finanziell damit leicht zu stopfen wären.
Für meinen Teil habe ich den Entschluß gefasst, dass ich in dieser Situation die OP nicht machen lassen würde.


´So eine aufwendige und für den Hund sicherlich nicht einfach zu ertragende Maßnahme nicht durchzuführen kann ich nachvollziehen- aber die Begründung?
Das kannst du doch leichter haben. du hälst keinen Hund, sparst dir Anschaffung, Futter, Steuer usw. und spendest die direkt

LG susanne und ninja


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: HD- OP München?
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2005, 20:30 
Hallo!

Danke erstmal für diese Antworten.

@widow_s_cruse:
Ich verstehe deine Ansichten und aktzeptiere sie auch. Aber für mich stellt sich die Frage: Was ist die Alternative? Ihn ins offene Messer laufen lassen? Warten, bis die Arthrose und die Schmerzen kommen? Es handelt sich hier um einen Hund, der erst eineinviertel Jahre alt ist.

Hier Grundsatzdiskussionen anzufangen, liegt momentan nicht in meinem Sinn, nichts für ungut.

Herzliche Grüße
Karin


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: HD- OP München?
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2005, 22:52 
Servus Karin - so liest man sich immer mal wieder :)

Gehts um Einstein? Kerstin lässt bei Paul am 17.03. ne künstliche Hüfte in München Haar einbauen auf der rechten Seite... ich hab bei meinem Rüden jetzt eine Femurkopfresektion durchführen lassen (er hat allerdings keine HD, sondern nen alten Bruch in der Hüfte, ohne den Bruch hätte er keine Probs).

Kosten für die Hüfte: 2200 €. für FKR 400 €. Unsere Tierklinik der Wahl ist auch Haar, der Chirurg Dr. Scharvogel ist einfach klasse und nimmt sich auch ewig Zeit für alle Sorgen und Problemchen die man so hat.

Hab auch meine Meinung zum Thema künstliche Hüfte... ich glaub ich würds auch nicht machen lassen, 2200 € sind soooo viel Geld.

Ach so, du könntest dich auch noch mal über die Beckenosteotomie erkundigen oder über die Pfannendachplastik. Eine Bekannte von mir aus einem anderen Forum hat bei ihrem Hund eben diese Pfannendachplastik machen lassen und ist sehr zufrieden... wenn du noch mehr wissen willst, dann kannst mir gern PN schreiben!

Liebe Grüßlis!


Nach oben
  
 
 Betreff: Eine Frage am Rande
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2005, 23:08 
Hallo!
Mal eine ganz allgemeine Frage:
Angenommen jemand ist gerade ein wenig knapp bei Kasse weil er sich gerade etwas angeschafft hat oder aus welchen Gründen auch immer. Und der Hund braucht eine grosse Operation, was vorher nicht geplant war oder nicht gewusst wurde.
Könnten die Patienten der Klinik den Betrag in Raten zahlen? Weiss das jemand?
Es muss doch irgendwie eine Lösung geben!
lG


Nach oben
  
 
 Betreff: RE: RE: Re: HD- OP München?
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2005, 07:14 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10. Mär 2004, 18:15
Beiträge: 551
Themen: 36
Wohnort: Bad Aibling
Geschlecht: Männlich
Hunderasse/n: Dalmatiner
Hallo Susanne
Zitat:
Original geschrieben von Susanne und Ninja
aber die Begründung?
Das kannst du doch leichter haben. du hälst keinen Hund, sparst dir Anschaffung, Futter, Steuer usw. und spendest die direkt


hmmm - willst du dich wirklich mit meinem Konflikt auseinandersetzen oder spricht aus dir die Empörung?
Entschuldige bitte, dass ich dich mit meiner Gegenüberstellung aus der Ruhe gebracht habe. Mir ist klar, dass es kaum dramatische zu bezeichnen ist.

Deine Empfehlung hat schon eine gewisse Logik - vorrausgesetzt der Hund wird als reines Luxusobjekt betrachtet und man die gesamte Welt retten möchte. Darum ging es mir aber wirklich nicht.

Aber die Hundehaltung kann auch andere Motive haben. Meine Lebensgefährten ist MS betroffen. Sie war bereits so weit runter, dass sie keine zehn Minuten mehr laufen konnte. Unser Hund hat sie neuen Lebensmut fassen lassen. Heute wirst du ihr die Krankheit kaum ansehen. Der Hund war für ihre Kondition und ihre Psyche genau das richtige - ihre spezielle Therapie.

_________________
Ich wünsche allen noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße
Nils

Treffen und Wanderungen by Dalmi and Friends Chiemgau


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: RE: Re: HD- OP München?
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2005, 07:53 
Offline
Alter Hase
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10. Mär 2004, 18:15
Beiträge: 551
Themen: 36
Wohnort: Bad Aibling
Geschlecht: Männlich
Hunderasse/n: Dalmatiner
Hallo Karin,
Zitat:
Original geschrieben von Karin01
@widow_s_cruse:
Ich verstehe deine Ansichten und aktzeptiere sie auch. Aber für mich stellt sich die Frage: Was ist die Alternative? Ihn ins offene Messer laufen lassen? Warten, bis die Arthrose und die Schmerzen kommen? Es handelt sich hier um einen Hund, der erst eineinviertel Jahre alt ist.

Hier Grundsatzdiskussionen anzufangen, liegt momentan nicht in meinem Sinn, nichts für ungut.


hmm - soviele Fragen und du magst nichts mehr hören?

Na gut. Ich beantworte deine Fragen für mich und meine Situation.

Meine Alternative wäre, einem gesunden Hunde ein schönes Leben zu bereiten, dem es zu diesem Zeitpunkt nicht so gut geht.

Ja - ab eine gewisse Einschränkung der Lebensqualität würde ich den Hunde euthansieren. Ich leide weniger unter Verlustangst.

Wie dieser Weg dahin aussieht, kann ich leider nicht genau beantworten. Ich bin nicht in der Situation und habe mich damit weniger befasst. Spontan fällt mir erstmal Schmerztherapie ein. Ich glaube mal gelesen zu haben, dass man auch Nerven durchtrennen kann, um Linderung schaffen.

Meine langjährigen Erfahrungen mit den Freunden bestärken mich in der Einstellung.
Sicher haben sie heute einen Hund, der wohlauf ist. Rika war vor der OP aber ein sehr lebensfreudiger, verspielter Hund. Nach der OP war Rika mit einem mal kostbar/wertvoll. Die OP sollte keine Fehlinvestition werden. Jedes Hertollen und Spielen mit anderen Hunden wurde untersagt. Nicht ein gestreckter Lauf wurde zugelassen und das über die letzten acht Jahre.
Aus meiner Sicht haben sich weder die Hundehalter noch wurde dem Hunde ein Gefallen getan.

Aber eine Entscheidung über so eine OP muss jeder für sich und für seine Situation treffen.

_________________
Ich wünsche allen noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße
Nils

Treffen und Wanderungen by Dalmi and Friends Chiemgau


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: RE: RE: RE: Re: HD- OP München?
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2005, 07:55 
Hallo Nils

nein keine Empörung.
Nur wie willst du unter dem Aspekt eine Grenze ziehen, ab wann etwas noch vertretbar ist (finanziell unter den von dir genannten Gesichtspunkten) und wann nicht.
Letztlich geht es doch darum, wie sehr meine Gefühle f. den Hund mich einiges in Kauf nehmen lassen und mir einiges Wert sind.
Betrachte ich Ausgaben unter dem Aspekt "anderswo verhungern Kinder" dann dürften wir beide auch nicht an unserem PC sitzen. Darum ging es mir eigentlich

:w LG susanne und Ninja


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de