Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 20:30


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#81  BeitragVerfasst: Sa 22. Dez 2012, 09:52 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jul 2008, 19:15
Beiträge: 211
Themen: 22
Bilder: 1
Wohnort: Krokau
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: weißer Schäferhund mit Wildfärbung
Hallo Petra,

ich würde in deinem Fall auch höher dosieren - trotz erreichen der Obergrenze des Ref-Bereiches. Die Symptome, die Carlos hat bez. Fell, Ohren, Augen, Pigmentverlust würden mich, wenn andere Faktoren dafür nicht verantwortlich sind (Allergien, Candida-Befall u.ä.) zur Höherdosierung veranlassen.

Carlos Verhalten...nun ja...ein Schildi ist und bleibt immer etwas "anders" als andere Hunde (in meinen Augen). Eine 100%ige Verhaltensumkehr durch Forthyron wird es nie geben, allenfalls kann eine Verbesserung eintreten - vielleicht erreicht er dies wenn du höher dosierst.

Flockes T4-Wert hat sich jetzt bei einer Gabe von 2000 µg täglich auf 3,5 eingependelt (Ref: 1-4) - immer 4 Std. nach Tablettengabe gemessen.
Ich könnte deutlich nach oben gehen mit den Tabletten - lass es aber in seinem Fall sein, da er sich seit Monaten einfach nur wohl fühlt und ich ihn als ausgeglichen, spiel- und tobefreudig, verschmust und "lieb" erlebe. Sein Verhalten bei fremden Hunden hat sich, auch durch die Tabletten, nicht geändert. Wir leben gut damit. Ich glaube, auch durch eine Höherdosierung würde sich bei ihm diesbezüglich nichts ändern. Mir ist sein Wohlbefinden wichtiger als sein Verhalten bei fremden Hunden.
Sein jüngster Blutcheck mit allem drum und dran bestätigt mich: alle Werte sind, außer die Eos wie immer deutlich erhöht, absolut spitze.
Wenn er aber Fell-, Augen- und Ohrenprobleme hätte und sein Gesamteindruck nicht ok ist würde ich höherdosieren wie Claudia es beschrieben hat.

Liebe Grüße von Biggi und Flocke


.

_________________
Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
er wird lediglich dafür sorgen, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass es Dir nicht mehr schmeckt.
(Helen Thomson)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#82  BeitragVerfasst: Sa 22. Dez 2012, 18:13 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:35
Beiträge: 46
Themen: 1
Wohnort: Liederbach
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador Retriever
Lieben Dank für Eure Antworten!

Gestern habe ich die Blutwerte bekommen.

Die Blutentnahme fand 4 Stunden nach der Tablettengabe statt.
(Letztes mal waren es 3 Stunden)
Er bekommt seit nunmehr 4 Wochen keine Mittagsration mehr.
Also bis gestern 600µg / 0 / 400µg jeweils eine halbe Stunde vor dem Fressen.


T4 4,6 µg/dl (1,3 - 4,5)

TSH <0,030 ng/ml (<0,60)

T3 54,4 ng/dl (20-206)

TG-Antikörper: negativ


Leider hat mein Bub 2,5 kg zugenommen #s_hout# (er findet jede Zuckerrübe auf den Ferldern) und wiegt jetzt tatsächlich 36 kg #c_ray#

Danach ging ich erst einmal in den Ring mit meinem Tierarzt, da er der Ansicht ist, ich solle weiter runter dosieren. #u_nknown# Ich habe ihm mein Bauchgefühl erklärt und noch einmal auf die körperlichen Veränderungen von Carlos hingewiesen und ihm gesagt, dass ich entgegen seiner Meinung hochdosieren werde.

Seit heute bekommt er also 700µg / 0 / 400µg.
Ich werde ihn genaustens beobachten und nur in 10 Tagesschritten erhöhen.

T3 ist gottseidank stabil geblieben, also nicht noch weiter abgesackt.

Was sein Verhalten angeht:
Es ist über die Jahre durchaus viel besser geworden.
Es gibt natürlich auch etliche Sachen, mit denen ich mich arrangiert habe aber viel Training gepaart mit noch mehr Geduld, häufigen Trainingspausen, haben aus ihm einen berechenbareren Hund gemacht.

Aber es gibt auch viele Dinge, da sind wir trotz intensiven Training nicht einen Schritt weiter gekommen.
Und das bezieht sich auf Dinge wie AJT und Stress in fremder Umgebung, sowie Geräuscheempfindlichkeit.
Da hätte ich gerne mal einen Fuss in der Tür, um überhaupt mit ihm trainieren zu können.
(Bisher habe ich mir da einen Wolf geclickert......)

_________________
Grüße
Petra + Carlos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de