Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 20:50


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#61  BeitragVerfasst: Mo 28. Sep 2009, 22:35 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:35
Beiträge: 46
Themen: 1
Wohnort: Liederbach
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador Retriever
Ach ja, ich werde die SD-Tabletten-Dosierung erst einmal so beibehalten, um eine bessere Beurteilung abgeben zu können nach den 6 Wochen. Wenn er dann immer noch so extreme Stressanzeichen zeigt, werde ich erst mal ein Blutbild machen lassen und dann weiter entscheiden.

LG,
Petra

_________________
Grüße
Petra + Carlos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#62  BeitragVerfasst: Fr 2. Okt 2009, 19:38 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:35
Beiträge: 46
Themen: 1
Wohnort: Liederbach
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador Retriever
Mein Desensibilisierungstraining wurde heute mal wieder arg auf die Probe gestellt.

Folgendes trug sich zu:
Ich ging mit Carlos in unbekanntes Gelände mit Obst- und Ackerbau.
Wie ich feststellte hatten wir das Gelände mit Nichten für uns allein: Hasen/Kaninchen und anderes Wild sowie viele andere HF mit ihren Hunden.
Da Carlos ein äußerst starkes Interesse an Wild pflegt und an der Leine anderen Hunden nicht gerade Desinteresse vermittelt (will heißen: mitunter pöbelt er kräftig), befand ich mich in einem gewissen Zwiespalt.

Einerseits möchte ich ihm sehr viel Hundekontakt ermöglichen, damit er seine Unsicherheit ablegt – andererseits waren da die Hasen.

Eine Stunde hatten wir dieses Hin und Her (Leine ab um Hundekontakt zu ermöglichen, wenn eben solche entgegenkamen bzw. dann Leine wieder dran, weil irgendeine Wildspur aufgenommen wurde bzw. eine tolle Hündinnenspur vorhanden war).

Mein Hund stand heute aber super im Gehorsam. (**)

Auf dem Rückweg haben wir dann noch aus 10m Entfernung Kaninchen beobachtet und Ruhe geübt, als unvermittelt ein unangeleinter Hund auf uns zukam. Der Hund wurde nicht eben nachdrücklich von Herrchen oder Frauchen zurückgerufen. Frauchen war nur in der Lage "Oh, nein!" zu rufen ! :?

Ich hatte Carlos(wegen der Karnickel) an der Leine und am Halti (Sonst hätte ich die Leine einfach fallen lassen - aber da waren ja auch noch die Karnickel) und habe versucht den Hund körpersprachlich zurück zu schicken. Dieser war von mir jedoch so gar nicht beeindruckt und meiner übernahm nun das Kommando.

Na ja, was soll ich sagen – am Ende lag ich auf den Knien bis Herrchen und Frauchen dann doch mal ihren Hund zu fassen kriegten !


#C2

_________________
Grüße
Petra + Carlos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: RE: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#63  BeitragVerfasst: Do 8. Okt 2009, 12:28 
Offline
Newbie

Registriert: Do 8. Okt 2009, 10:58
Beiträge: 12
Themen: 2
Wohnort: Mannheim
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador
Hi Petra,
welche Rasse ist Carlos ? - nur rein aus Interesse. Hab deine Geschichte kurz überflogen, aber konnte das nicht finden - oder hab ich es überlesen.

Bin neu hier und habe auch eben mein Problem beschrieben mit meinem braunen Labbi Chico. Es scheint mir ähnlich wie bei dir.... Geteiltes Leid ist halbes Leid. :o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: RE: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#64  BeitragVerfasst: Fr 9. Okt 2009, 18:02 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:35
Beiträge: 46
Themen: 1
Wohnort: Liederbach
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador Retriever
Zitat:
Original geschrieben von ChiNa

Hi Petra,
welche Rasse ist Carlos ? - nur rein aus Interesse. Hab deine Geschichte kurz überflogen, aber konnte das nicht finden - oder hab ich es überlesen.

Bin neu hier und habe auch eben mein Problem beschrieben mit meinem braunen Labbi Chico. Es scheint mir ähnlich wie bei dir.... Geteiltes Leid ist halbes Leid. :o


Hallo ChiNa,

Carlos ist ein brauner Labrador.... ;)

_________________
Grüße
Petra + Carlos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#65  BeitragVerfasst: Mi 21. Okt 2009, 02:44 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jul 2008, 19:15
Beiträge: 211
Themen: 22
Bilder: 1
Wohnort: Krokau
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: weißer Schäferhund mit Wildfärbung
Hi Petra,

wie ergeht es Carlos, seit er das Stäbchen gesetzt bekommen hat?

Ich habe morgen nun definitiv den Termin beim TA, zum einen weil eine Blutuntersuchung ansteht und ich mich überwunden habe, das Suprelorin morgen setzen zu lassen. Mir ist übel vor Aufregung.
Am meisten hab ich doch etwas Schiss davor, dass zu Beginn vermehrt Testosteron gebildet wird und die Hunde für 1-2 Wochen nochmal so richtig aufdrehen sollen. Aber ich habe mich nun entschieden, denn gar nix tun ist viel schlimmer. Irgendwie muss ihm dieser Stress genommen werden.
Erzähl doch mal, wie es Carlos geht.

LG Biggi

_________________
Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
er wird lediglich dafür sorgen, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass es Dir nicht mehr schmeckt.
(Helen Thomson)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#66  BeitragVerfasst: Mi 21. Okt 2009, 12:12 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:35
Beiträge: 46
Themen: 1
Wohnort: Liederbach
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador Retriever
Hallo Biggi,

wir haben jetzt die 3. Woche hinter uns, seit Carlos den Chip implantiert bekommen hat.

Also bisher kann ich Dir Folgendes dazu berichten:

Nach einer Woche war bereits seine immer vorhandene Vorhautentzündung weg.
Sein Verhalten gegenüber läufigen Hündinnen wurde bereits in der 2. Woche wesentlich besser. (Kein hochgradiges Ausrasten mehr; kein Hecheln, kein Stress!)

Sein Verhalten gegenüber anderen Rüden: bisher unverändert !

Was mir aufgerfallen ist, dass er vermehrt auf andere Umweltreize reagiert (Spaziergänger, Jogger, etc.) und wieder öfter in der Leine steht, wenn er auf Entfernung eine vermeintliche Bedrohung wahrnimmt.

Er springt wieder öfter Personen an (also meinen Mann oder auch letzte Woche meine Mutter - an Fremde kommt er ja nicht ran) - ich bin mir da nicht ganz sicher, wie ich das deuten soll. Es ging keine besondere Handlung der Personen voraus.

Er ist noch triebiger geworden, was das Jagen anbelangt...! Also hier ist noch mehr Action als sonst meinerseits gefragt !


Ich muss dazu sagen, dass ich seither keine Erhöhung der Forthyron-Tablettten durchgeführt habe.

Ich werde in 3 Wochen ein Blutbild machen lassen und dann weiter sehen.

Alles in Allem habe ich den Entschluss zu diesem Kastrationschip bisher nicht nicht bereut.

Ich berichte weiter, wenn es Neues gibt!

]G2

_________________
Grüße
Petra + Carlos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#67  BeitragVerfasst: Mi 21. Okt 2009, 14:20 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jul 2008, 19:15
Beiträge: 211
Themen: 22
Bilder: 1
Wohnort: Krokau
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: weißer Schäferhund mit Wildfärbung
Hi Petra,

na, das deckt sich doch mit dem, was meine TÄ gesagt hat....die ersten Wochen können nochmal kritisch werden, weil der Körper Alarm schreit und extrem Testosteron nachproduziert. Dann siegt aber das Mittel und man kann deutlich erkennen, wie die Hunde den Stress abbauen und ruhiger werden.
Carlos braucht sicher auch seine Zeit, bis er wieder runterfährt.

Bei meinem Hund bin ich auf alles vorbereitet, auch darauf, das im schlimmsten Fall gar nix passiert. Flocke wiegt ja über 40 kg und die Studien über Suprelorin beziehen sich nur auf Hunde mit einem Gewicht zwischen 15-25 kg. Es gibt keine Studien über die Wirkung von Suprelorin bei großen bis sehr großen Hunden über 40 kg.

Übrigens sitzt der Chip seit 12.00 Uhr in Flocke - er hat nicht mal gemuckst. Auch das Blut abnehmen ging heute etwas entspannter.
Ich denke, ich habe am Freitag die Ergebnisse und dann schau ich mal, ob ich höher dosieren muss und will oder nicht.

Berichte bitte immer mal wieder von Carlos und seinem jetzigen Verhalten. Geteiltes Leid ist halbes Leid und auch wenn man die Hunde nicht miteinander vergleichen kann (der eine reagiert auf Suprelorin gut, der andere gar nicht...usw.), ist so ein Erfahrungsaustausch ganz wichtig.

LG Biggi + Flocke

_________________
Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst;
er wird lediglich dafür sorgen, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass es Dir nicht mehr schmeckt.
(Helen Thomson)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: RE: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#68  BeitragVerfasst: Mi 21. Okt 2009, 22:47 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:35
Beiträge: 46
Themen: 1
Wohnort: Liederbach
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador Retriever
Hi Biggi,

ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass die kommenden 6 Wochen nicht allzu doll werden. Ich war auch auf alles vorbereitet, aber ich finde Carlos` Verhalten zu dem, was ich befürchtet hatte wirklich erträglich! Und es ist schon ein super tolles Gefühl zu wissen, dass er nicht mehr in so einen enormen Stress kommen kann, wenn eine läufige Hündin unseren Weg kreuzt. Das alleine macht schon viel aus.

Zitat:
Original geschrieben von flake

Berichte bitte immer mal wieder von Carlos und seinem jetzigen Verhalten. Geteiltes Leid ist halbes Leid und auch wenn man die Hunde nicht miteinander vergleichen kann (der eine reagiert auf Suprelorin gut, der andere gar nicht...usw.), ist so ein Erfahrungsaustausch ganz wichtig.

LG Biggi + Flocke


Klar doch, mach ich gerne - bitte auch um Infos von Deiner Front !

Heute habe ich ein neues Trainingsprogramm in Sachen Wald/Jagdambitionen gestartet. Wir fangen diesbezüglich nämlich auch mal wieder von Vorne an!
In gaaaanz kleinen Schritten:
Ankunft Wald an der 2 Meter-Leine. Unaufmerksamkeit/Ziehen an der Leine/Schnüffeln wird mit einem scharfen "Hey" meinerseits quittiert und einem "Hiiiieer" als Alternative angeboten.

Klappte heute prima und es gab viele Leckerlies zu verdienen ! :cl

Das Clickern draußen habe ich erst einmal eingestellt, da Carlos meines Erachtens zunehmend nervöser und gestresster wurde. Deswegen "nur" verbales Lob in Kombination mit Leckerchen!

Ich gehe jetzt mindestens 4x in der Woche in den Wald zum Training. Meine Erwartungshaltung ist jedoch ganz, ganz niedrig, so dass ich ganz entspannt mit ihm arbeiten kann/möchte.

Bin mal gespannt wie es weiter geht. :crazy

Wie Du bereits gesagt hast: Geteiltes Leid....... ;)

Ich berichte also weiterhin!

:GN

_________________
Grüße
Petra + Carlos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Mein SDU-Hund Carlos:
Posting Nummer:#69  BeitragVerfasst: Do 5. Nov 2009, 22:38 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:35
Beiträge: 46
Themen: 1
Wohnort: Liederbach
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador Retriever
Zwischenbericht:

Es ist Vieles besser geworden:
So langsam habe ich den Eindruck, dass die Medikamente (SDU)
erst jetzt richtig wirken.
Carlos ist relaxter und trainierbarer geworden.
Wenn er doch einmal hochfährt, kommt er viel schneller wieder runter und leidet auch nicht mehr so nachhaltig auf aufregende Situationen. Kein Dauerhecheln mehr, selten auf den Hinterbeinen stehen und insgesamt mehr Coolness.

Letzte Woche hat er doch tatsächlich im Freilauf einen ihm bekannten (älteren und souveränen) Rüden geflissentlich "übersehen".

Heute nur ein kurzes "Hallo" an eine bekannte, sonst heiß geliebte Golden-Dame..... ;Y4

Nächste Woche Dienstag ist dann der Blutabnahmetermin beim TA.

Glückliche Grüße,

:cl

_________________
Grüße
Petra + Carlos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Mein SDU-Hund Carlos/ Die neuen Werte sind da!
Posting Nummer:#70  BeitragVerfasst: Mi 11. Nov 2009, 15:57 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 13:35
Beiträge: 46
Themen: 1
Wohnort: Liederbach
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Labrador Retriever
So, nun habe ich die neuen Werte erhalten.
Zum Vergleich erst einmal die alten Daten:

Carlos` Laborwerte vom Januar `09, da war gerade 7 Monate alt,
Vet-Met-Labor:

T4: 2,0 (1,0-4,7) ug/dl
Freies Tyroxin : 0,8 (0,6-3,7)ng/dl
TSH: 0,11 (<0,5)ng/ml
T3: 0,952 (02,-2,0)ug/l


Die Blutuntersuchung vom 07.07.09 hat folgende Werte ergeben:

Vet-Met-Labor:

T4: 1,3 (1,0-4,7) ug/dl
Freies Tyroxin : 0,5 (0,6-3,7)ng/dl
TSH: 0,07 (<0,5)ng/ml
T3: 0,64 (02,-2,0)ug/l

Die Blutuntersuchung vom 09.11.09 :

Vet-Met-Labor:

T4: 3,2 (1,0-4,7) ug/dl

T3: 0,6 (02,-2,0)ug/l



Wie bereits erwähnt habe ich seit 6 Wochen keine Änderung der Dosierung vorgenommen.
Der TA meinte, ich solle nicht mehr weiter erhöhen.

Da es aber immer noch manchmal zu "nervösen" Ausflippen bei manch gruseligen Sachen kommt (sehr selten), würde ich gerne noch ein wenig herumexperimentieren und eine Mittagsdosis einschleichen. (Ich dachte an insgesamt 100µg)

Was meint Ihr dazu ? :?

Bitte mal um Euren Rat.

_________________
Grüße
Petra + Carlos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de