Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 08:21


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Sa 20. Feb 2016, 11:14 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 31. Jan 2016, 09:56
Beiträge: 8
Themen: 2
Wohnort: NRW
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Husky, Wolfshund mix
Hallo zusammen!

Ich würde gern mal die Blutwerte mit euch besprechen die meinen Hund betreffen.
Siberian Husky, 3,5 Jahre, Rüde nicht kastriert

Blutbild 16.11.2015
T4 0,4

Blutbild 16.12.2015
T4 0,3
TSH 0,5

20.12.2015
ft4 3,1
TG Antikörper negativ


Vor ca. 1,5 bis 2 Wochen T4 Wert kontrolliert der liegt jetzt bei 3,4
Wir vermuten das es durch die Futtervergabe ( Barf ich Idiot hab vergessen das ich kein Kopffleisch, Lunge, Kehlkopf und Schlund verfüttern darf) gestiegen ist und deshalb wird in 5 Wochen nachkontrolliert.
Gebarft wird er jetzt seid ca. 2 Wochen vorher gab es Trockenfutter.

Würde gern das gesamte Blutbild zeigen aber Bilder hochladen funktioniert irgendwie nicht #s_cratch_one-s_head#

Meine Tierärztin ist da ein wenig Ratlos aber sehr bemüht das wir die Ursache heraus finden für den so niedrigen t 4 Wert.
Hat jemand Erfahrungen oder eine Idee die mir evtl. weiterhelfen könnten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Sa 20. Feb 2016, 22:00 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4339
Themen: 568
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

zwei Werte deuten auf eine Unterfunktion der SD hin: T4 und TSH.
Ob es sich um eine Erkrankung handelt oder um sonstiges, läst sich so nicht feststellen.

Zeigt der Hund denn irgendwelche Anzeichen für eine SDU?
Bilder hochladen geht erst nach einer bestimmten Anzahl Beiträgen (glaub ich). Gab es denn Auffälligkeiten im Blutbild?

Gehören der fT4-Wert (20.12.) und der T4-Wert (16.12.) zusammen, weil fT4 nachanalysiert wurde?
Niedriger T4 bei ggf. normalem fT4 kann zB sei bei:
bestimmter Medikamentengabe vor der Blutanalyse
hohe Cortisolwerte vor, chronischer Stress
Herzinsuffizienz
schwere Infektionskrankheiten

Loki hat geschrieben:
Meine Tierärztin ist da ein wenig Ratlos

Das erstaunt mich etwas. Die meisten TA substituieren bei diesen T4 / TSH-Werten unverzüglich.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 13:51 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4339
Themen: 568
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

ich wusste doch, dass ich zu Huskys noch was hatte:
Huskys (Schlittenhunde) haben meist ohnehin relativ niedrige T4-Werte.
Wenn also T4 niedrig, fT4 normal und sonst von den zuvor genannten Punkten nichts zutrifft, können die Werte durchaus im Bereich des Normalen liegen.
LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 19:12 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 31. Jan 2016, 09:56
Beiträge: 8
Themen: 2
Wohnort: NRW
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Husky, Wolfshund mix
Hast du da eine Studie zu den Werten?
Würde mich stark interessieren!
Meine Tierärztin hatte mit Laboklin telefoniert und die meinten auch das Husky´s gern mal niedrige t4 Werte haben allerdings nicht so extrem niedrig.

Es steht die Vermutung im Raum das es evtl. das Euthyroid Sick Syndrom sein könnte.
In ein paar Wochen erfolgt ein neuer Test.

Hier die Werte die Unstimmig waren vom Blutbild November

Hämatokrit: 0,40 Normal: 0,44- 0,52
Hämaglobin 149 Normal: 150-190
Lymphozyten 36 Normal: 13-30
Thrombonzyten 144 Normal:150-500
t4 0,3 Normal: 1,3-4,5
Glucose 0,1 Normal: 3,05-5,1
AST (GOT) 25,2 Normal unter 25
CK 168,2 Normal unter 90
Kreatinin 113 Normal: 35-106
Kalium 6,1 Normal 3,5-5,1
NA-/K Quotient 24,5 Normal über 27


Behandlung im Dezember
Gesamteiweiß 51 Normal:54-75
Globuline 24,5 Normal 25-45
Eisen 11,2 Normal: 15-45
T4 0,3
TSH 0,5 Normal unter 60
ft4 3,1 Normal: 7,7-47,6
TG Antikörper negativ
Erythrozytenverteilungsbreite 14,6 Normal: 14,7-17,9
Cholesterin 3 Normal 3,1-10,1


Mitte Januar 2016
t4 liegt bei 3,4
Gesamteiweiß ist wieder im Normbereich

Das sind die Werte die aus der Reihe tanzten bei der Untersuchung.

Loki ist ein Hund der Probleme mit dem Gewicht hat aber eher mit dem zunehmen und halten und tendiert immer zum zu dünn sein.
Hinzu kommt das er Huskyuntypisch sehr wenig Unterwolle hat.
Er ist ein sehr stressanfälliger Hund der auch sehr sensibel ist.

Tabletten bekommt er inzwischen.
Wethyrox 400

Die ganzen Untersuchungen wurden in einem so raschen Zeitraum gemacht, weil er im November öffters gebrochen hat und dies bis Dezember anhielt und wir den Tierarzt wechselten.
Er wurde dort geröngt und die Bauchspeicheldrüse wurde kontrolliert alles ok!
Er bekam dann Medikamente gegen das brechen da sich dies im Dezember fast täglich häufte.
Nach einer Futterumstellung hat das brechen aufgehört.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 19:19 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 31. Jan 2016, 09:56
Beiträge: 8
Themen: 2
Wohnort: NRW
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Husky, Wolfshund mix
Hier mal ein Foto von ihm


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Mo 22. Feb 2016, 15:46 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4339
Themen: 568
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

#m_an_in_love# #m_an_in_love# der is ja schön #m_an_in_love# #m_an_in_love#
Wo kann man den klauen????

Ich weiß, dass ich irgendwo mal eine Doktorarbeit gefunden hatte, zu Schlittenhunden und T4. Die finde ich leider nicht mehr. Ich muss dringend mal meine Unterlage aufräumen #c_razy#
In der Dr. Arbeit von Wahrendorf ist immerhin ein Hinweise zu finden:
Zitat:
Für einige Rassen der Schlittenhunde sowie Windhunde (einschließlich Greyhounds, Deerhounds und Whippets) sind niedrigere Gesamt
T4- und fT4-Werte ohne Veränderung des TSH-Spiegels physiologisch (Ferguson, 2007; Gaughan und Bruyette, 2001; Shiel et al., 2007).
Quelle: Wahrendorf, S.: Schilddrüsenparameter und Cholesterol-Werte bei verhaltensunauffälligen Hunden. Diss. med. vet. München, 2011


Bei deinen eingestellten Werten fällt folgendes auf:
die Grenzwerte - z.B. von TSH - sind anders, als die, die ich zugrunde gelegt hatte. Bist du sicher, dass TSH < 60 ist?
Der T4 UND der fT4-Wert sind im Dezember niedrig. Das hatte ich zunächst anders gesehen.

Im Dezember ist auch Eisen niedrig. Ein niedriger Eisenspiegel kann auch die SD-Werte runter ziehen.
Magen-Darm-Trakt sind ok?

Zitat:
Loki ist ein Hund der Probleme mit dem Gewicht hat aber eher mit dem zunehmen und halten und tendiert immer zum zu dünn sein.
Hinzu kommt das er Huskyuntypisch sehr wenig Unterwolle hat.
Er ist ein sehr stressanfälliger Hund der auch sehr sensibel ist.

Das kann alles auf eine SDU hindeuten.
Nicht jeder Hund mit einer beginnenden SDU ist anfällig für Übergewicht. Meine Hündin war ohne Substitution ebenfalls rappeldürr, hippelig, wenig Fell....

Seit wann wird er substituiert? Wie hoch ist die Dosis? Wie oft täglich erhält er die Hormone?
Sind die Januarwerte mit oder ohne Substitution?
Merkst du schon Unterschiede im Verhalten?

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Mo 22. Feb 2016, 18:15 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 31. Jan 2016, 09:56
Beiträge: 8
Themen: 2
Wohnort: NRW
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Husky, Wolfshund mix
BeaSin hat geschrieben:
Hi

#m_an_in_love# #m_an_in_love# der is ja schön #m_an_in_love# #m_an_in_love#
Wo kann man den klauen????


Nirgendswo :rolleye1:

Ich weiß, dass ich irgendwo mal eine Doktorarbeit gefunden hatte, zu Schlittenhunden und T4. Die finde ich leider nicht mehr. Ich muss dringend mal meine Unterlage aufräumen #c_razy#
In der Dr. Arbeit von Wahrendorf ist immerhin ein Hinweise zu finden:
Zitat:
Für einige Rassen der Schlittenhunde sowie Windhunde (einschließlich Greyhounds, Deerhounds und Whippets) sind niedrigere Gesamt
T4- und fT4-Werte ohne Veränderung des TSH-Spiegels physiologisch (Ferguson, 2007; Gaughan und Bruyette, 2001; Shiel et al., 2007).
Quelle: Wahrendorf, S.: Schilddrüsenparameter und Cholesterol-Werte bei verhaltensunauffälligen Hunden. Diss. med. vet. München, 2011


Das ist ein Anhaltspunkt da werde ich mal nach googeln #s_mile#


Bei deinen eingestellten Werten fällt folgendes auf:
die Grenzwerte - z.B. von TSH - sind anders, als die, die ich zugrunde gelegt hatte. Bist du sicher, dass TSH < 60 ist?
Der T4 UND der fT4-Wert sind im Dezember niedrig. Das hatte ich zunächst anders gesehen.

Hab nochmal nachgeguckt ja der muß unter 60 sein

Im Dezember ist auch Eisen niedrig. Ein niedriger Eisenspiegel kann auch die SD-Werte runter ziehen.
Magen-Darm-Trakt sind ok?

Magen Darm Trakt da sprichst du was an...
Ich habe die Vermutung das er übersäuert ist und deshalb erbricht, hat gestern einen komplett unverdauten Knochen wieder ausgewürgt

Zitat:
Loki ist ein Hund der Probleme mit dem Gewicht hat aber eher mit dem zunehmen und halten und tendiert immer zum zu dünn sein.
Hinzu kommt das er Huskyuntypisch sehr wenig Unterwolle hat.
Er ist ein sehr stressanfälliger Hund der auch sehr sensibel ist.

Das kann alles auf eine SDU hindeuten.
Nicht jeder Hund mit einer beginnenden SDU ist anfällig für Übergewicht. Meine Hündin war ohne Substitution ebenfalls rappeldürr, hippelig, wenig Fell....

Seit wann wird er substituiert? Wie hoch ist die Dosis? Wie oft täglich erhält er die Hormone?
Sind die Januarwerte mit oder ohne Substitution?
Merkst du schon Unterschiede im Verhalten?

LG Bea



Er bekommt seid November Wethyrox 400
Anfangs 1 Tablette am Tag da wog er noch gut 29kg 1 x tablette abends
Im Dezember nach Tierarztwechsel 1/2 morgens und 1/2 abends bei knapp 25,5 kg ( in der Zeit viel gebrochen kaum gefressen)
Im Januar nachdem der hohe t4 festgestellt wurde sind wir auf 3/4 Tablette erstmal runter
Morgens ne halbe abends nen viertel
Liegt daran, das meine Tierärztin gucken will ob sich der Wert jetzt wieder verändert bzw sinkt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Mo 22. Feb 2016, 21:38 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4339
Themen: 568
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi
würde es dir etwas ausmachen, dass ganze in eine chronologische sinnvolle Reihenfolge zu bringen?
Also z.B.
vor der Substitution
- Werte, Erkrankungen, Verhalten, Futter
Start der Substitution
- Veränderungen der Werte, Erkrankungen, Verhalten
- Dosis bezogen aufs Körpergewicht
- Dosisänderungen
- Dosis zum Zeitpunkt der Blutabnahmen
Futterveränderung
- Veränderungen der Werte, Erkrankungen, Verhalten

So langsam wird es ziemlich unübersichtlich. Das ihr bereits seit November substituiert und die Dezember-Werte nach x Tagen nach Substitutionsbeginn sind und die Januarwerte nach weiterer Substitution.... --> das sind wichtige Informationen!!!!!! Der T4-Wert ist nicht einfach so hoch gegangen!!! Toll, dass ich mir nen Kopp darum gemacht habe #i_reful#

Sollten noch weitere wichtige Infos vorliegen, so schreib diese bitte mit rein. Eine Beurteilung oder Aussage anhand Teilinfos ist einfach ..... im besten Fall Zeitverschwendung.

Komme mir grad etwas verschaukelt vor... #s_ad#

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Di 23. Feb 2016, 09:53 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 31. Jan 2016, 09:56
Beiträge: 8
Themen: 2
Wohnort: NRW
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Husky, Wolfshund mix
Moin!

Ich wollte dir nicht das Gefühl geben das ich dir veräppel oder so ~sorry2~
Im Gegenteil erhoffe mir eigentlich an neue Erkenntnisse zu kommen #eng08#

Ok dann fange ich mal von ganz von vorne an...

Im November 2015 haben wir beschlossen Loki mit 3 Jahren und 5 Monaten untersuchen zu lassen.
Grund hierfür war:

- nervöses, hibbiliges, sensibles Wesen
- neigt zu Panik und Überforderung im Sinne von Schreien
- schwankendes Gewicht, neigt zum zu dünn sein und kann Gewicht schwer rauf bekommen und dieses halten
- Husky untypisch wenig Unterwolle

Wir beschlossen beim damaligen Tierarzt ein Blutbild machen zu lassen inkl. Untersuchung der Schilddrüse
Die Werte hab ich oben eingestellt

Als die Blutwerte da waren, hieß es ohne weitere Untersuchungen er hätte eine SDU und bekam dann Wethyrox 400 1 Tablette am Tag ( Vergabe immer am Abend)
Zu diesem Zeitpunkt wog er ca. 29 kg
Er bekam Trockenfutter Wolf of Wilderness

Im Zeitraum von November bis mitte Dezember fing er plötzlich ohne erkennbaren Grund an zu brechen ( kurz nach Tabelettenvergabe ca. 1-2 Wochen danach)
Er brach Gallensaft ( gelbe schleimige Flüssigkeit) mal alle 2-3 Tage ca. 1-2 mal am jeweiligen Tag
Beim damaligen Tierarzt angerufen und er meinte es könne nicht an den Tabletten liegen ( mein Verdacht) ich sollte einen Termin machen und vorbei kommen.
Das Telefonat war an einem Freitag und ich hätte Montag vorbei kommen sollen.
Sonntags hat Loki 5-6 mal gebrochen und ich rief beim Notdienst an.
Die Tierärztin beim Notdienst ( nicht meine) sagte es könnte sein, das er die komplette Dosis nicht aufeinmal verträgt und ich sollte die Dosis auf 2 x am Tag verteilen.
Er bekam dann Säureblocker in Kapseln und etwas zum Magen beruhigen gespitzt.

Den Termin einen Tag später bei meinem damaligen Tierarzt habe ich abgesagt.
Loki sein Zustand war dann für etwa 3-4 tage ok und dann fing das Brechen wieder an.

Ich machte einen Termin bei einer anderen ( meiner jetzigen Tierärztin) und schilderte ihr die Lage.
Es wurde ein Blutbild gemacht mit Schilddrüse, er wurde geröngt ( Bauch) und die Bauchspeicheldrüse wurde auch getestet. ( 16.12.2015)
Den Wert der Bauchspeicheldrüse hatten wir nach wenigen Minuten da war alles ok und im Bauch war auch nix zu sehen.
Er bekam Säureblocker Kapseln und Flüssigkeit die das Brechen blocken sollen.
Nun mußten wir die weiteren Blutwerte abwarten.
Nach Absprache mit der Tierärztin haben wir das Futter umgestellt wegen Verdacht auf unverträglichkeit und haben dann auf Wolfsblut Pferd umgesellt. Die Tabletten sollten wir ebenfalls erstmal weg lassen.
Am 18.12 erhielt ich die Blutwerte ( oben benannt) und meine Tierärztin hat dann bei Laboklin veranlaßt mit den vorhandenen Blut noch die Antikörper zu testen. ( Ergebnis oben)
Das Ergebnis erhielt ich ca. 2-3 Tage später. (Blutbild außerhalb der 5-6 Stunden nach Tabletten vergabe)
Jetzt sollte er die SDU Tabletten wieder bekommen da sein t4 Wert nur noch 0,3 betrug. ( 1 Tablette täglich auf morgens und abends verteilt)
Zu diesem Zeitpunkt wog er ca. 25,5 kg bei 67cm Stockmaß
Leistungsabfall machte sich bemerkbar

Mitte Dezember bis Anfang Januar
Mit dem neuen Hundefutter hat er zwar nicht mehr gebrochen ( ich schätze es lag an den Medikamenten die er 2 Wochen bekam also Säureblocker und Emiprid) aber schlechter gefressen.
Er verweigerte die Mahlzeiten immer öffter.
Also musste ich tricksen und habe Naßfutter oder Thunfisch untergemischt dann hat er gefressen.
Da ich nicht so der Fan von Naßfutter bin habe ich angefangen teil zu barfen und er bekam also Wolfsblut plus Fleisch.

Mitte Januar bis ende Januar

Loki fing wieder an zu brechen...
Sehr sehr selten aber es kam vor...
Also stellte ich jetzt ganz auf Barf um und machte einen Termin beim Tierarzt
T4 und der Gesamteiweiß wurde nachkontrolliert
Zum erbrechen sagte meine Tierärztin wenn das jetzt mit dem Barfen nicht aufhört, müssen wir mal mit der Camera von innen gucken.
Die Blutwerte erhielt ich ( ende Januar) 2 Tage später...
Gesamteiweiß ist wieder im Norm Bereich allerdings T4 bei 3,4 also zu hoch. Blutentnahme fand 5-6 Stunden nach Tabletten Vergabe statt)
Sie sagte ich sollte von 1 Tablette auf 3/4 am Tag reduzieren und dann gucken wir in 6 Wochen nochmal.
Da ich Idiot aber vergessen habe das Hunde mit SDU kein Kopffleisch kriegen sollten und ich dies im nachhinein meiner TA mitteilte vermuten wir nun das der Wert deshalb plötzlich so hoch geschossen ist!
Gewicht 27 kg

Jetzt wird mitte/ende März nochmal ein Test gemacht.
Da allerdings dann ein vollständiges SD Profil.
Meine TA sagte sollte der Wert wieder so tief sein oder gar immernoch zu hoch trotz richtiger Fütterung verweist sich mich dann auf Tierärzte die darauf spezialisiert sind da ihr dies dann zu komplex ist um eine genaue Diagnose stellen zu können.
Es war auch schon die Rede von einem Stimmulationstest und das es evtl. das Euthyroid Sick Syndrom sein könnte...


Loki hat gestern einen Rinderhautknochen mit Spirulina unverdaut ausgebrochen, ich vermute ganz stark das er übersäuert ist sowie eine unverträglichkeit hat gegen Fertigprodukte und werde da jetzt entsprechend handeln.

Ich hoffe ich konnte es jetzt ein wenig logischer gestalten für dich?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU T4 Wert extrem niedrig
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Di 23. Feb 2016, 21:48 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4339
Themen: 568
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi
Danke #g_ood#
jetzt hab ich allerdings wenig Zeit :( und nur das smartphone zum tippen.

T4 find ich unter Substitution nicht zu hoch, eher zu niedrig.
Die Dosis ist mit 400 / 25 kg = 16 extrem niedrig.
T4 sollte immer eingeschlichen werden.
T4 darf nie ad hoc abgesetzt werden.
Für einen Stimulationstest musst du T4 ausschleichen, .ind. 6 Wochen.
Die Zeit zwischen dem Absetzen und dem Blutbild erscheint mir zu kurz.

Für mehr muss ich in Ruhe durchlesen und nachdenken - am WE.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de