Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 18:29


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2015, 22:34 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Heike,

ja, meines Wissens macht Antikörperbestimmung nur Sinn, wenn noch nicht substituiert wird.

Vor OPs und Narkosen unbedingt die normale Tablettengabe beibehalten. Lieber zu einem anderen ZeitpunktBlutwerte bestimmen lassen.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU?
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 21:52 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 29. Nov 2015, 12:31
Beiträge: 33
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Portugisischer Mischling
Hmmm, aber er soll doch nüchtern sein. Trozdem Morgens dann die Tablette geben? Ok, dann muss die Blutabnahme warten.

_________________
Lg Heike


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU?
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 22:51 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Heike,

nüchtern heisst bei uns vor einer Narkose: Thyroxin-Tabletten und 8 kleine bis mittelgroße Brocken Trockenfutter. Das war bei Spike mit seinen 9-10 Narkosen im Leben noch nie ein Problem und ich habe das den Tierärzten in der Klinik auch immer gesagt und die sahen in der geringen Menge Futter auch kein Problem. Zwei Teelöffel Dosenfutter dürften genauso gehen. Die Tabletten müssen ja irgendwie rutschen. ;-)

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU?
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 23:07 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 29. Nov 2015, 12:31
Beiträge: 33
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Portugisischer Mischling
Ok, dann mach ich das so. Danke schön #g_ive_rose#

_________________
Lg Heike


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU?
Posting Nummer:#15  BeitragVerfasst: Di 19. Jan 2016, 23:10 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 29. Nov 2015, 12:31
Beiträge: 33
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Portugisischer Mischling
Hallöchen,
Wollte mal kurz berichten. Jimmys Zahnsteinentfernung ist gut verlaufen und die Zähne blitzen wieder.
Kommenden Donnerstag haben wir Termin zur Blutabnahme. Ich bin sehr gespannt wie die Schilddrüsenwerte aussehen.
Wir sind jetzt bei 500 Morgens und 500 Abends. Das Gesamtbild ist deutlich besser geworden, aber noch nicht richtig zufriedenstellend. Die Pfoten sind verheilt, Jimmy geht nur noch ab und an mal dran. Die Juckerrei am Hals und Schnauze ist deutlich besser geworden und sein Fell wächst wieder. Vor zwei Wochen hatte er plötzlich wieder Ohrenschmerzen, obwohl die im sichtbaren Berreich gut aussahen. Also bekam er Surolan, welches schnell geholfen hat. Seid dem sind sie ok, ein ganz kleines bisschen gerötet. Phasenweise gehts ihm richtig gut, da will er sogar mit Melly spielen. Aber er schläfg immer noch seeeeehr viel und zweigt wenig interesse für irgendwas. Ich halte die Dosis jetzt seid Weihnachten, denke aber das ich noch höher gehen muss. Ich wollte aber erst die Blutergebnisse abwarten.

_________________
Lg Heike


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU?
Posting Nummer:#16  BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 19:40 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 29. Nov 2015, 12:31
Beiträge: 33
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Portugisischer Mischling
So ich hab aktuelle Werte. Blutabnahme erfolgte 5 Stunden nach der Tablettengabe. Jimmy bekommt seid 22.12.15 morgens und abends je 500 Forthyron
Ich bin gespannt was die Experten hier sagen. Der T:4 Wert ist gut gestiegen, der war ja bei 0,8.
Was meint ihr? Noch mal höher gehen? Es geht Jimmy deutlich besser, aber noch nicht 100%


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Lg Heike


Zuletzt geändert von Haini am Fr 22. Jan 2016, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU?
Posting Nummer:#17  BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 20:03 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 29. Nov 2015, 12:31
Beiträge: 33
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Portugisischer Mischling
Mal zum Vergleich

August 2015 ohne Tabletten
T4) 0,88
T3 (CLIA) 0,253
TSH 0,37
Freies Thyroxin 0,8
TSH 0,16

Januar 2016 mit Tabletten
T4 3,7
T3 0,565
Freies Tyroxin 4,4
TSH <0,03

Seh ich das richtig das das fT3 fehlt? #i_reful#

_________________
Lg Heike


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU?
Posting Nummer:#18  BeitragVerfasst: Mo 25. Jan 2016, 23:38 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 29. Nov 2015, 12:31
Beiträge: 33
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Portugisischer Mischling
Hat keiner ne Meinung dazu? #u_nknown#

_________________
Lg Heike


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU?
Posting Nummer:#19  BeitragVerfasst: Di 26. Jan 2016, 19:20 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi
sorry. Ich hatte völlig übersehen, dass du inzwischen die Werte gepostet hast #s_orry#

Das fT3 fehlt. Da hast du Recht.

Höherdosierung: wenn dann sehr vorsichtig. fT4 hat Jimmy ausreichend (mehr als genug #n_ea# ) , T4 hat noch etwas Luft.
Ich würde erst nochmal warten, glaub ich. Ist er denn jetzt (seit der letzten Erhöhung) eher besser oder wieder schlechter geworden?

LG BEa

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Ist es eine subklinische SDU?
Posting Nummer:#20  BeitragVerfasst: Di 26. Jan 2016, 20:37 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 29. Nov 2015, 12:31
Beiträge: 33
Themen: 2
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Portugisischer Mischling
Es ist alles besser geworden. Fell wird schön, Ohren sind besser , aber nicht ganz beschwerdefrei. Ebenso die Pfoten. Ich bin schon glücklich so aber es könnte noch besser sein.
Hmmm, Mist ich hab jetzt nochmal 50 mehr gegeben. Gestern Morgen und dann heute morgen und heute Abend. Shit, was nun. Wieder vorsichtig runter gehen oder erstmal lassen?
Soll ich nochmal ft3 holen? Boah manchmal sind Tierärzte echt blöd. Ich hab ihm gesagt, alle Werte T4, T3 , ft4, ft3 und TSH. Ich habs ihm extra aufgezählt. #i_reful#

_________________
Lg Heike


Zuletzt geändert von Haini am Di 26. Jan 2016, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de