Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 07:24


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Unklarheiten beim Zeitpunkt der Blutabnahme
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Mo 18. Mai 2015, 10:43 
Offline
Sieht sich um

Registriert: Mo 9. Feb 2015, 19:44
Beiträge: 5
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Border Collie
Hallo :-)

nachdem ich Emmas Forthyron-Dosis erhöht habe, möchte ich ein Blutbild zur Kontrolle machen.
Früher haben wir das bei meinem alten TA immer 4-6 Stunden nach der Tabletten-Einnahme gemacht. Eine Hautspezialistin, die ich wegen einer anderen Sache aufgesucht habe, meinte, das wäre nicht richtig, bzw. habe sich geändert, immer 3 Stunden nach der Gabe das Blut nehmen, der Hersteller würde seit neuestem auf der Packungsbeilage darauf hinweisen. Gefunden habe ich nur, daß der Peak nach 3 Stunden erreicht ist. Das würde dem ja entsprechen, denn den will man ja messen?
Und nun #wirr#
Die Vergleichbarkeit wäre mir jetzt nicht so wichtig. T4 war jahrelang bei ca. 3,4 (vermutlich zu wenig, weil sich die Symptome nicht vollständig besserten, MCH immer hoch, Leukos niedrig, Cholesterin hoch, langsamer Herzschlag, nun auch noch ALT hoch etc. TA fand das aber perfekt, erst als der neue Arzt mal den TSH abgenommen hat, kamen Zweifel auf, weil der erhöht war). Vielleicht hatten wir aber immer einen falsch niedrigen Wert, weil nach 5 Stunden der Peak schon wieder am Abklingen war. Wobei ich das wegen der Symptome nicht glaube. Dennoch: soll man nun nach 3 Stunden abnehmen oder zwischen 4-6?
Danke!
LG Emmaline


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Unklarheiten beim Zeitpunkt der Blutabnahme
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Fr 22. Mai 2015, 01:59 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Emmaline

Es ist richtig, dass es bisher hieß, dass die Blutabnahme nach 5-6 Std. erfolgen sollte.
Die 3 Std. Variante ist mir neu, aber ich habe gerade mal meine Unterlagen durchwühlt und nachgedacht…. Nachfolgend meine Überlegungen – ich bin aber kein Pharmakologe…
Willst du definitiv mehr dazu wissen, wende dich vertrauensvoll an deinen Apotheker. Auch TÄ haben eine fundierte pharmakologische Grundausbildung.
Hervorhebungen in den Textauszügen jeweils von mir.
Beipackzettel Forthyron 2009:
„Für eine optimale Therapieüberwachung können die Tiefstwerte (unmittelbar vor der Behandlung) und Spitzenwerte (etwa drei Stunden nach der Verabreichung) für Plasma - T4 bestimmt werden.“
In diesem Kontext (Max / Min) ergibt das annähernd (auch unter Berücksichtigung der nachfolgend dargestellten Unwägbarkeiten) einen Sinn.
Ähnliche Aussagen finden sich in einem Prospekt von 2006, wobei hier explizite nur von Cmax gesprochen wird und NICHT von der Erfassung des Tiefstwertes.

Auf Info-Seiten, die sich speziell mit der Pharmakologie beschäftigen ist zu finden:
„…Spitzenkonzentrationen im Plasma lassen sich 2 bis 4 Stunden nach der oralen Verabreichung feststellen.“ Quelle 1
oder
„Für eine optimale Therapieüberwachung können die Tiefstwerte (unmittelbar vor der Behandlung) und Spitzenwerte (etwa drei Stunden nach der Verabreichung) für Plasma-T4 bestimmt werden. …
Die Resorption ist relativ langsam und unvollständig: Meistens tritt Tmax zwischen 1 und 5 Stunden nach oraler Verabreichung auf, die durchschnittliche Cmax variiert bei Hunden nach Aufnahme der gleichen Dosis um mehr als das Dreifache….“
Quelle 2

Sprich:
Die erreichte Plasmakonzentration kann je nach Individuum um mehr als das Dreifache schwanken…
Die Spitzenkonzentration tritt nach 3 Std. oder nach 2-4 Std. oder nach 1-5 Std. auf, im Mittel nach 3 Stunden.
Sicher ist, dass bei nahezu allen Hunden nach 6 Std. der Spitzenwert (der neu gegebenen Medis) überschritten ist. Wo (in welcher Höhe) und wann dieser Wert war, ist individuell verschieden und mit normalem Aufwand nicht ermittelbar. Den Spitzenwert des individuellen Hundes kann man also nicht erwichen.
Also sucht man sich einen Wert HINTER dem Spitzenwert.
Bei einem substituierten Hund sind auch noch ggf. „Reste“ der vorherigen Dosis vorhanden. Nach der Halbwertzeit von 12 Stunden, nach der die neue Dosis erfolgt, ist das T4 ja nur „zur Hälfte weg“, nach weiteren 24 Std. (wenn nichts hinzukäme) bis auf ein Viertel….
Die 6 Std. könnten also – bezogen auf den Durchschnittshund mit Spitzenwert nach 3 Std. – eine Art „Status“ darstellen. Bei den „Abweichlern“ geben die 6 Std. zumindest nicht den Spitzenwert wieder. Was würde der Spitzenwert denn auch nutzen, wenn man nicht den Minimalwert hätte (also den kurz vor „Ablauf der 12 Stunden“ und man daraus so eine Art Mittelwert bilden könnte?

Allerdings vermute ich, dass die 6 Std. aus einem ganz einfachen Grund herangezogen wurden: zwischen zwei Tablettengaben sollen 12 Std. sein. Die Mitte sind 6 Std.

Fakt ist: Wir wissen nicht
  • wo das T4-Optimum des einzelnen Hundes ist
  • wann das Maximum nach Substitution ist und
  • wieviel er von der Substitutin tatsächlich ins Plasma überführt
  • wieviel vom Plasma als nutzbares Hormon an / in den Zellen ankommt….

Daher sehe ich es als wichtigstes an, Vergleichbarkeit zu schaffen: also relativ zur gleichen Zeit nach Tablettengabe zu analysieren – oder abweichende Ergebnisse entsprechend zu beurteilen (das geht natürlich nur im Laufe der Jahre).
Und: bei einem (SDU-)Hund die Analysewerte nicht als non-plus-ultra zu nehmen (Gründe s.o.).

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de