Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 01:08


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Schilddrüsenprofil Auswertung
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: So 8. Feb 2015, 20:34 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 8. Feb 2015, 15:56
Beiträge: 5
Themen: 1
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mini Aussie Mix
Hallo, mir wurde das Forum hier empfohlen, weil man mir vielleicht hier weiterhelfen kann bezüglich Aufklärung, oder Tipps oder Ratschläge etc.

Zur Vorgeschichte:
Es geht um eine kleine Mini Aussie Mix Hündin (wahrscheinlich Sheltie - Aussie mix, DNA Test läuft noch) ... Tamaya ist 38 cm klein, 7,4 Kg leicht, und jetzt 14 Monate.
Sie ist von Anfang an sehr nervös, unruhig, kann sich schlecht konzentrieren. Schlechter Esser. In der Hundeschule ist es auch nicht besser. Sie schaltet ab, ist schnell gestresst, fiepst nur rum etc.
Wir barfen, da sie sehr empfindlich ist, Allergien hat etc. Sie hat keine Unterwolle, und irgendwie verliert sie über den Winter Fell, somit friert sie auch ziemlich schnell.

Auf anraten unsrer Trainerin haben wir nun letzte Woche ein Schilddrüsenprofil erstellen lassen (8 Werte insgesamt), ich muss dazu sagen, sie war sehr gestresst bei der Blutabnahme, und wurde von der TA noch zusätzlichem unnötigem Streß ausgesetzt. ich weiß nicht inwiefern sich das auf die Werte bemerkbar macht.

Jedenfalls haben wir am Freitag 5 Werte erhalten (die anderen sind noch nicht da) die TA selbst, konnte uns nichts dazu sagen, außer dass TSH wohl bissel tief und der T4 zu hoch sei. Aber sie wollte im Labor abklären was das bedeutet. Wir machen uns natürlich Sorgen um die kleine. Und haben verschiedene TA nun gestern angerufen und jeder hat eine andere Meinung dazu, was uns natürlich nun beunruhigt.

Nun hoffe ich dass hier jemand Erfahrung hat und mir vielleicht erklären kann, ob das nun soweit okay ist oder nicht. Und vielleicht was ich beachten soll, wegen weiterer Diagnostik, falls nötig.

Tamayas Werte: ( sie war nicht nüchtern)

T4 Wert 4,9 (1,3-4,5)
TSH 0,03 (< 0,6)
fT4 27,8 (7,7-47,6)
T3 70,3 ( 30-200 )
fT3 6,1 ( 3,7-9,2 )

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenprofil Auswertung
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: So 8. Feb 2015, 20:52 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi Tamaya
hab dir im PHF schon geantwortet und kopier es rüber und ergänze es noch um das, was mir beim zweiten Lesen auffällt:

Der TSH-Wert ist nicht "ein bisschen zu tief", er ist genau richtig. Wäre er hoch, wäre es schlecht.
T4 ist in der Tat hoch.
Das kann
- ein Analysefehler sein
- fütterungsbedingt sein
- eine Schilddrüsenüberfunktion anzeigen (eher unwahrscheinlich)
- ein Zufallswert sein
- eine Phase im Zuge einer sich entwickelnden Schilddrüsenunterfuntkion sein
- bedingt durch junger, kleinwüchsiger Hund sein.

Daher hilft eigentlich nur, abzuwarten und in rd. einem 1/4 Jahr nochmals alles testen zu lassen.

Allerdings deuten mangelnde Unterwolle und Verhalten schon n Richtung SDU.
Wenn die übrigen Werte da sind, stell sie bitte auch mal ein.

Wo kommt der Hund denn her? Vom Züchter direkt oder unbekannt aus dem TH?

Zur Detail-Auswertung der Blutwerte würde ich mich an einen TA wenden, der sich mit SDU auskennt.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenprofil Auswertung
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: So 8. Feb 2015, 21:15 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 8. Feb 2015, 15:56
Beiträge: 5
Themen: 1
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mini Aussie Mix
Hallo BeaSin,

Danke für deine Antwort #s_mile#

Tamaya kommt vom Züchter, wir hatten sie als reinrassig gekauft, Züchter hat nun auch eingeräumt dass sie nicht reinrassig ist. DNA Test haben wir nur aus dem Grund angefordert, um die möglichen Erbkrankheiten auszuschließen und ihr Verhalten/Wesen vielleicht besser verstehen zu können, wenn wir wissen was noch so in ihr wirkt.

Das Problem was wir nun Gestern mit TA hatten, war dass alle etwas anderes sagen. Da war von es ist nicht schlimm, bis das könnte Tumor oder Autoimmunkrankheit etc sein, alles dabei. Es wurde uns von einigen angeraten nun Ultraschall und MRT durchführen zu lassen. Was ja wiederum Stress für sie bedeuten würde. Ich hatte so den Eindruck wenn ich soviele verschiedene Aussagen dazu bekomme, dass die sich auch nicht wirklich damit auskennen und ich weiß nun auch nicht wo ich einen geeigneten Arzt finde. #u_nknown#

Also habe ich das nun richtig verstanden dass der T4 Wert jetzt nicht so hoch ist dass es was schlimmes sein muss und sofortiger Handlungsbedarf besteht? Sorry für die vielleicht dummen Fragen, aber ich kenn mich damit überhaupt nicht aus, und mache mir halt Sorgen um mein Hund.
Sobald ich die anderen Werte hab, stell ich sie noch rein.

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenprofil Auswertung
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: So 8. Feb 2015, 23:19 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hallo Tamaya

bevor nicht die anderen Ergebnisse da sind, wüde ich rein gar nichts machen.
Dann alle Ergebnisse zusammen beurteilen.
Der T4-Wert ist zwar hoch, aber nicht so, dass man unverzüglich reagieren müsste (ist meine unmedizinische Meinung). Daher würde ich - sofern die anderen Werte nichts auffälliges zeigen - in paat Wochen erneut testen lassen.
Was füttert ihr denn? Kann es sein, dass der Hund kurz vor der Blutanalyse z.B. Schlund / Kehlkopffleisch / Algenzusätze o.ä. bekommen hat?
Weißt du, ob es bei den Wurfgeschwistern ähnliche Probleme wie bei deinem Hund gibt?

Kriegt man eigentlich Geld zurück, wenn man statt eines "echten" Rassehundes "nur" einen Mix angedreht bekommt? Natürlich ist ein Mix mindestens genauso liebenswert wie ein Rassehund. Meine Frage zielt nicht auf das Individuum ab, sondern auf mangelnde Vertragserfüllung.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenprofil Auswertung
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: So 8. Feb 2015, 23:59 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 8. Feb 2015, 15:56
Beiträge: 5
Themen: 1
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mini Aussie Mix
Ja, also sie hat an dem Morgen als die Blutabnahme war ein bisschen von ihrer Tagesration bekommen, da war Rinder Kopffleisch dabei. Vielleicht lags daran? War aber nicht viel, da sie eh so wenig frisst
Ich hatte extra gefragt ob sie nüchtern sein muss für den Labortermin, sie bricht schnell gelb Morgens wenn sie nichts frisst. TA meinte sei kein Problem #s_ad#

Aktuell sind wir noch auf der Suche nach ihren Wurfgeschwistern, wir haben nur eine Schwester aus dem selben Wurf bisher gefunden. Die haben ähnliche Probleme mit Allergien und Verhalten nur nicht in dem Ausmaß.

Unser Anwalt kümmert sich auch gerade um die nicht Erfüllung des Vertrages.

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenprofil Auswertung
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Mo 9. Feb 2015, 19:16 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 8. Feb 2015, 15:56
Beiträge: 5
Themen: 1
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mini Aussie Mix
oh man ... also der T4 Ak und T3 Ak Wert dauert nun plötzlich noch 14 Tage etwa ... #s_cratch_one-s_head# keine Ahnung warum #??#

Hab heut aber noch einen Wert erhalten und hab mir alle Werte zu faxen lassen nun.

TGA: Negativ

Bei dem T4 Wert der 4,9 hat, steht bei der Interpretation wenn der Wert über dem Referenzbereich liegt, ist eine Kontrolle im Abstand von 2 Wochen empfohlen. Frage mich nur warum die TA mir das nicht auch so mitteilten... da wird man zusätzlich noch verrückt gemacht

Dann reicht das vielleicht aus, wenn ich das einfach in 3 Wochen wieder testen lassen, und ihr nix mehr an Kopffleisch oder derartiges geb. #
Ist es ratsam dann dass sie nüchtern bei der Blutabnahme ist? Letztes mal wurde mir gesagt es sei egal. Aber nun weiß ich nicht, vielleicht ist ja deswegen der T4 Wert erhöht. Oder kann ich ihr was geben damit sie nich solange nüchtern ist, zb Hüttenkäse und Gemüsemix?

Ich erwarte nun aber auch noch den Rückruf, von der Tierklinik in der wir normal sind (die haben den Test nicht duchgeführt) und mal schauen was die dazu sagen. Wir haben nun extra nochmal nachgefragt ob da auch ein Spezialist ist der sich mit der Schilddrüse bei Hunden auskennt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenprofil Auswertung
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Mi 11. Feb 2015, 21:23 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

wenn an dem Fleisch von der Rinderkopfhaut auch irgendwie Kehlkopffleisch mit evtl. Schilddrüsenreten ist - dann solltest du das Fleisch rd. 1 Woche vor der Blutabnahme nicht mehr verfüttern.
Ansonsten kannst du wenn es nur um die SD-Werte geht, ruhig vor der Blutabnahme füttern. Ledigich der Cholesterinwert ist dann anders, der ist aber nur ein Nebenwert für die SD.
Hast du ansonsten keine Blutwerte? Organprofil? Blutbild?

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenprofil Auswertung
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Do 12. Feb 2015, 09:43 
Offline
Sieht sich um

Registriert: So 8. Feb 2015, 15:56
Beiträge: 5
Themen: 1
Geschlecht: Keine Angabe
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Mini Aussie Mix
Vielen Dank für die Hinweise

Nein, ein aktuelles Organprofil oder Blutbild haben wir nicht. Soll aber gemacht werden wenn die Werte in 3 Wochen immer noch so sind.

Ich hab nun auch mit einer Ärztin geredet, die sagt dass sie sich damit auskennt. Die hat sich auch extra Zeit genommen, das fand ich schon mal gut. Im Gegensatz zu den anderen Ärzten. SIe hat uns nun auch gesagt dass es nicht weiter schlimm sei, und es wohl aufs barfen zurück zu führen ist. Wir sollen nun einfach Kopffleisch von Säugetieren weglassen, weil da oftmals noch Reste der Schilddrüse mit dabei sein könnten, wenns auch nicht extra angegeben ist und der Hund somit die Hormone extern aufnimmt womit dann der T4 Wert schon mal erhöht sein kann. Ich hoffe mal dass es wirklich nur daran lag. In 3 Wochen sollen die Werte dann nochmal kontrolliert werden.


Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de