Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 20:30


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#31  BeitragVerfasst: Fr 23. Mai 2014, 18:29 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Julia,

stimmt, nach SDU sehen die Werte wirklich nicht mehr aus. Auch alle anderen Werte sind super, auch der LDH-Wert wieder völlig normal. Kann sein, dass damals eine Entzündung im Körper war und deshalb die Schilddrüsenwerte niedrig waren.

Sorry to say, aber für mich sieht das aus wie: Diagnostisch völlig auf Anfang... Wurde die Haut mal systematisch untersucht, insbesondere auf Parasitosen oder Pilzerkrankungen? Wurden andere endokrinologische Erkrankungen in Betracht gezogen (Nebennieren, Eierstöcke (wenn ich das richtig in Erinnerung habe, schriebst Du, sie wird nur einmal jährlich läufig, oder verwechsele ich das jetzt?))? Warst Du mit ihre irgendwann mal im Ausland, könnten es Reisekrankheiten sein? Allergien?

Gerade alles sehr unbefriedigend, ich weiß...

Bin mal gespannt, was die Verhaltenstherapeutin meint.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#32  BeitragVerfasst: Di 27. Mai 2014, 06:27 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Dingo hat geschrieben:
Hallo Julia,

Hallo Susanne

Zitat:
stimmt, nach SDU sehen die Werte wirklich nicht mehr aus. Auch alle anderen Werte sind super, auch der LDH-Wert wieder völlig normal. Kann sein, dass damals eine Entzündung im Körper war und deshalb die Schilddrüsenwerte niedrig waren.

Schon, nur das alte Blutbild ist ja vom letzten Juli.
Die ersten, niedrigeren Schilddrüsenwerte von Ende April,
da waren eigentlich keine Anzeichen einer Entzündung
und das aktuelle Blutbild sagt das ja auch aus.

Zitat:
Sorry to say, aber für mich sieht das aus wie: Diagnostisch völlig auf Anfang... Wurde die Haut mal systematisch untersucht, insbesondere auf Parasitosen oder Pilzerkrankungen?

Im Herbst, als Fell und Haut das erste Mal so ganz schlecht waren,
wurde ein Pilztest gemacht und mit Tesafilm nach Milben gesucht.
Allerdings hatte sie nie Juckreiz.
Und dass es zwischendurch wieder weg gegangen ist spricht doch auch eher
gegen Pilze oder Parasiten, oder?

Zitat:
Wurden andere endokrinologische Erkrankungen in Betracht gezogen (Nebennieren, Eierstöcke (wenn ich das richtig in Erinnerung habe, schriebst Du, sie wird nur einmal jährlich läufig, oder verwechsele ich das jetzt?))?

Für Nebenniere, also Cushing, sagt meine TÄ sind die Blutwerte zu gut.
Außerdem passt auch fast kein beschriebenes Symptom.

Eierstöcke, also z. B. Zysten und dadurch Hyperöstrogenismus war der Vorschlag eines Facharztes mit dem
meine TÄ gesprochen hat.
Aber da sind die Symptome auch gar nicht passend bei Tessa: zu oft/zu lang läufig, Vulvaschwellung, Milchbildung;
Das hast du richtig in Erinnerung, dass sie nur einmal im Jahr läufig wird (allerdings bei Settern auch nicht sooo untypisch) Was sehr ungewöhnlich war, ist, dass sie erst mit 3,5 Jahren zum ersten Mal läufig war.

Denkt du an eine Erkrankung, bei der die Hündin zu wenig läufig wird?


Zitat:
Warst Du mit ihre irgendwann mal im Ausland, könnten es Reisekrankheiten sein? Allergien?

Ihre erste und einzige Auslandsreise war vor 3 Jahren nach Wien.
Allergie kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
Sie hat überhaupt keinen Juckreiz und es ging ja zwischendurch für 2 Monate wieder weg.


Zitat:
Gerade alles sehr unbefriedigend, ich weiß...

Bin mal gespannt, was die Verhaltenstherapeutin meint.

LG,
Susanne

Gestern hat meine TÄ angerufen, dass die AK-Test ergebnisse am Mittwoch kommen.

Und sie hat mit der Verhaltenstierärztin gesprochen.
Diese meinte, dass das schon vorkommt und vor Allem unkastrierte Hündinnen im mittleren Alter dazu neigen.
Also wegen der Schilddrüse.
Sie würde zur Probe substituieren.


Ich hab noch gelesen, dass der Wert von der Tageszeit und nüchtern oder nicht sehr verändert werden kann.

Liegt der etwas höhere Wert vielleicht daran, dass wir diesmal nüchtern um 10 Uhr da waren
und letztes Mal nicht nüchtern um 18 Uhr?

Ich weiß jetzt auch nicht recht, was ich tun soll.
Kann sie denn mit den guten Organwerten usw. eine Krankheit haben,
die den Schilddrüsenwert senkt?
Dann würde ich ihr ja mit den Hormontabletten noch zusätzlich schaden.

Gibts irgendwo eine Liste mit diesen NTI Krankheiten?

Oder doch erst in die Klinik zum Endokrinologen?
Aber was soll der denn noch untersuchen.
Ultraschall wegen der Zysten meint meine TÄ ist auch wieder nix 100%iges.
Also wenn die klein sind, sieht man sie vielleicht nicht.
Da wird dann bei genügend Verdacht halt kastriert.
Aber bei Tessa weiß man nicht, ob dann nicht alles noch verschlimmert wird. #s_ad#

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#33  BeitragVerfasst: Mo 2. Jun 2014, 16:58 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Hallöle,

ich schreib mal was es neues gibt.

Vielleicht schaut ja noch jemand rein.

Nach weiteren Absprachen mit Kollegen seitens meiner TÄ,
soll Tessa jetzt 6-8 Wochen Forthyron zur Probe bekommen.

Hab die Tabletten grade abgeholt.
Leider sind es diese Flavour. Sowas mag ich eigentlich nicht so gerne.
Gibt es die normalen noch, oder jetzt nur noch diese?
Macht es was, wenn ich mit denen jetzt anfange und falls sie es
weiter bekommen soll, dann die normalen nehme?
Gibt es bei diesen Flavour irgendeinen Nachteil?
Soll ich lieber warten und die anderen bestellen?

Im Beipackzettel steht als Anfangsdosis 10 microgramm pro kg Körpergewicht alle 12 Stunden.
Tessa wiegt 20 kg. Das wären dann also schon eine Tablette morgens und abends. (Forthyron 200)

Ich würd aber lieber vorsichtig anfangen.

Mein Plan wäre jetzt:
3 Tage 50 microgramm morgens und abends
3 Tage 100 "
3 Tage 150 "
dann 200

Was meint ihr dazu?
Kann man das so machen?

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#34  BeitragVerfasst: Mo 2. Jun 2014, 22:25 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2259
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Julia,

ich habe bei Spike keinen Unterschied gemerkt, als es statt der normalen die Flavour-Tabletten gab.

Deinen Dosierungsplan finde ich gut. Ich würde allerdings 6 Tage auf einer Dosis bleiben und am jeweils 7. Tag die Morgendosis erhöhen und am 8. Tag dann die Abenddosis nachziehen.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#35  BeitragVerfasst: Mo 2. Jun 2014, 22:33 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Hallo Claudia,

vielen Dank für die schnelle Antwort. #s_mile#

Ok dann mach ich das über 6 Tage.


Hab jetzt noch was gelesen.
Der Puls.
Dass der niedrig sein soll bei SDU.
Hab den dann mal gefühlt und der ist wirklich nicht normal.
Nach einer halben Stunde flott neben dem Fahrrad laufen waren wir ca. 15 min zu
Hause. Da war der Puls 72. Später in Ruhe 65.
Laut Buch soll der bei mittelgroßen Hunden zwischen 80 und 130 sein.

Kann bei niedrigem Puls auch was am Herzen sein?
Wo das mit den Schilddrüsenhormonen wieder schwierig wäre.

Beim Herz-Abhören in der Praxis sagte die TÄ normal.
Allerdings hat sie immer ziemlich Angst beim TA und ist dann natürlich aufgeregt.

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Zuletzt geändert von Julessa am Mo 2. Jun 2014, 23:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#36  BeitragVerfasst: Di 3. Jun 2014, 22:13 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2259
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo Julia,

Spike hat als SDU-Hund auch einen sehr niedrigen Puls, der bei 60-70 liegt. Falls es nötig sein sollte, irgendwann noch T3 zu substituieren (ist aber nur bei wenigen Hunden der Fall), dann würde ich eine Herz-Sono vorher machen lassen. Im Moment würde ich mir erstmal keine Sorgen machen.

Pulskontrolle kann ein wichtiges Hilfsmittel sein, um Überdosierung zu erkennen. Bei einem Hund der im Ruhezustand 65 hatte und plötzlich deutlich höhere Werte, würde ich ggf. die Dosis reduzieren. Aber soweit seid Ihr noch lange nicht.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#37  BeitragVerfasst: Di 3. Jun 2014, 22:28 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Hallo Claudia,

vielen Dank.

Dann werd ich das auf jeden Fall weiter verfolgen.

Hab ihr heute die erste winzige Dosis gegeben.
Von der viertel Tablette mit 50 microgramm noch was abgekratzt, dass ja nix passiert :roll:

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#38  BeitragVerfasst: Di 3. Jun 2014, 22:43 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Julia,

Zasko hatte einen extrem niedrigen Ruhepuls von 40 gehabt vor der Substitution. Da er auch einen Herzschaden hatte (ein Loch in der Vorhof-Trennwand) haben wir bei ihm auch extrem vorsichtig angefangen. Mit 60 ist der Puls für einen Setter nicht so niedrig, ich denke mit Deinem nach Claudia's Empfehlungen angepassten Dosierungsplan sieht dass ganz gut aus. Wenn Du noch vorsichtiger vorgehen möchtest, kannst Du immer erst die Morgendosis erhöhen, dann nach 6 Tagen die Abenddosis, dann nach 6 Tagen die Morgendosis etc. Ich denke aber eigentlich nicht, dass das unbedingt nötig ist. Führe am besten mal ein Pulsprotokoll. Mehrmals am Tag den Ruhepuls messen.

Sorry, das ich mich erst jetzt melde, aber ich war von Donnerstag an auf einer Treibball-Trainer-Ausbildung und Sonntag hatten wir Turnier. Ich war total eingespannt und gestern nur noch platt :-). Wir gucken hier schon noch rein, keine Bange :-).

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#39  BeitragVerfasst: Do 5. Jun 2014, 21:16 
Offline
Boardjunior
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Mär 2014, 08:22
Beiträge: 58
Themen: 2
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Gordon Setter
Hallo Susanne,

das freut mich, dass du noch reinschaust. #s_mile#
Da hattest, sicher ein sehr interessantes Wochenende.
Hoffe Seminar war gut und Turnier erfolgreich.

Bisher ist alles unauffällig mit den Tabletten.

Nur zusätzlich mag Tessa halt öfter mal was neues.
Grade mal wieder wie schon oft, kaputter Pfotenballen.
Und nicht schon wieder, sondern eher ungewöhnlich bei Tessa, dreckige Ohren.

Hachja, Hauptsache irgendwas ist immer.


Heute ist auch das Buch von Beate angekommen.
Hab mich bisher irgenwie nicht getraut es zu bestellen, weil ich ja immer noch
solche Sorge habe, dass es doch keine SDU ist.
Da dachte ich, dann bestell ich mir das Buch und dann ist es das doch nicht usw.....
Aber jetzt hab ich schon ein bisschen reingelesen und freu mich über jede Übereinstimmung die ich finde.
Auf jeden Fall ein echt tolles Buch. Und mehr Wissen beruhigt auch.
Naja, wenn sie doch keine SDU hat, hätte das Kaufen des Buches auch nix geändert.
Bin wohl nach so ewigem Tappen im Dunkeln wegen Tessas Beschwerden etwas abergläubisch geworden. #z_0_60#

_________________
Liebe Grüße
Julia und Tessa


Zuletzt geändert von Julessa am Do 5. Jun 2014, 21:22, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Tessas Fellprobleme
Posting Nummer:#40  BeitragVerfasst: So 8. Jun 2014, 23:25 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo Julia,

dann erstmal gute Besserung und weiterhin alles Gute mit den Tabletten.

Bin schon weider auf Achse, diesmal dienstlich auf Kongress in Dänemark (privat setz ich keinen Fuß mehr in dieses Land, bis die nicht die Hundegesetze wieder ändern...),

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de