Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 20:45


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2014, 12:05 
Hallo,
ich habe meine Geschichte meines Malteser Rüden (9 Jahre alt) letztes Jahr beschrieben. Nun bräuchte ich einen erneuen Rat, da mein Tierartz, Tierklinik nicht anruft um mich in der Ausrichtung zu unterstützen.? #b6

Letzte Blutwertemessung war am 14.06.2013 mit dem Ergebniss, zufrieden:
T4 (Basalwert) 1,8 (Referenzwert 1,3 - 4,5)
TSH >0.030 (Referenzwert -0,60)

Medikamentengabe: 2 Mal täglich 25 Mikrogramm Euthyrox
Erneute Blutwertemessung am 09.01.2014:
T4 (Basalwert) 0,6 (Referenzwert 1,3 - 4,5)
TSH > 0,030 (Referenzwert -0,60)
Mono 1,28x10^9/L (Refernzwert 0,16 - 1,12)
MPV 8,6 (Referenzwert 8,7 - 13,2)
GPT 729 (Refernzwert 10-100)
AP 720 (Refernzwert 20-150)
CK 282 Referenzwert 0-180

Ich habe nur die Blutwerte hier benannt, die als Rot angekreuzt waren. Alles andere war im Normbereich.
Medikamentenerhöhung auf zwei mal 37,5 Mikrogramm Euthyrox
(Blutwerte bekam ich per e-mail der Tierarzt hat sich erst 2 Wochen später gemeldet nachdem ich 5 mal angerufen hatte. Ich habe die Medikamentengabe selbst erhöht) Ich habe auch nach den schlechten Leberwerten gefragt, ich meine das deutet evt. schon auf eine Entzündung hin, laut Tierarzt aber soweit ok?
Erneute Blutwertemessung am 08.02.2014:
T4 (Basalwert) 0,9 (Referenzwert 1,3 - 4,5)
TSH >0,030 (Referenzwert -0,60)

Da mein Tierarzt nicht anruft (die Werte lasse ich mir inzwischen schon immer per e-mail zusenden um Bescheid zu wissen) und ich ihn auch nicht erreiche, nur die Sektretärin, habe ich heute morgen begonnen das Euthyros auf zwei Mal 50 Mikrogramm zu erhöhen. Auf dieser Dosis waren wir schon mal vor ca. 1 Jahr, haben es dann aber halbiert, weil der Hund zu unruhig wurde. #r_dog# Damals waren allerdings die Werte besser.
Hoffe nun das Richtige zu machen und bitte um ein Feedback!
Danke und viele Grüße #s_xmas_109#


Zuletzt geändert von Schneeflocke am Do 13. Feb 2014, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2014, 22:37 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo,
die Leberwerte gefallen mir gar nicht. Und auch nicht der erhöhte CK-Wert. M.E. müsste das erst mal abgeklärt werden, woher die hohen Werte kommen. Das CK weist auf einen Muskelschaden hin, entweder Skelettmuskulatur oder auch Herzmuskulatur. Wenn dein jetziger Tierarzt da keinen weiteren Abklärungsbedarf sieht, würde ich eine zweite Meinung einholen.
Das die SD-Werte jetzt gesunken sind, kann mit einer anderen Erkrankung, die die erhöhten Laborwerte hervorruft, zusammenhängen.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Fr 14. Feb 2014, 10:06 
hallo Susanne, #w_ave#
ich war auch in großer Besorgnis wegen der Leberwerte, aber der Fachtierarzt der Tierklinik hatt sich wegen der Info erst zwei Wochen später gemeldet und auf die Leberwerte und CT Wert ging er garnicht ein. Sagte nur das könne von dem niedrigen Schilddrüsenwert kommen. LOL? ~hehe~
Nun sitze ich erneut mit einem niedrigen Wert 0,9 und bekomme keine antwort von dem FTA. LOL
Eigentlich komisch, hat er den Hund aufgegeben? <s6
Natürlich bin ich am überlegen zu wechseln, nur er kennt den Hund seit 1 1/2 Jahren und hat ihn regelmäßig in Behandlung und ist ein Fachtierarzt. Ich bin schon ganz arg baff, was da abgeht. #narr1#
Die Erhöhung des Euthyrox habe ich selbst vorgenommen, seit gestern.
Ich habe eine neue Adresse aus dem Telefonbuch, die ich wohl einfach mal versuchen werde.
lG #engel7# #engel7# #engel7#


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Sa 22. Feb 2014, 01:11 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4357
Themen: 574
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi
gibt es etwas neues?
Wie reagiert er auf die Erhöhung vom T4?
Warst du mal bei einem anderen Arzt oder hast beim ersten Arzt nochmal nachgebort?

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Sa 1. Mär 2014, 11:44 
Hallo,
er reagiert auf die Erhöhung sehr aktiv. In den letzten 2 Tagen hat er richtig Dampf drauf, >dog_19< kann zwischendurch allerdings auch richtig relaxen. Irgendwie kommt er mir stabiler vor. Nachts keine Probleme, nur wenn er was nicht mag reagiert er viel addressiver. Hat mich gestern doll gebissen weil er nicht gebadet werden wollte.(Hat allerdings fast keine Zähne mehr) Mein Mann holte ihn dann aus der Wanne. >dog_10<
Er hat leichten Duchfall. Frist gut mit Appetit.
Den alten Tierartz aus der Tierklinik habe ich nicht mehr angerufen, sondern will in einer Woche einen neuen konsultieren, auf Empfehlung. Bis dann lasse ich die Erhöhung denn der TA muß ja nach 3 Wochen ein neues Blutbild machen? Oder? Vielleicht kommen wir ja dort weiter. #aloa2#
lG


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Di 4. Mär 2014, 20:12 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo,

Hyperaktiv und aggressiv sollte er ja nun durch die Erhöhung wohl bitte nicht werden. Ich würde Dir dringend raten, hier nicht alleine weiter zu machen, sondern einen Tierarzt zu Rate zu ziehen und auch weitere Erkrankungen abklären zu lassen.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Di 4. Mär 2014, 22:57 
hallo,
eigentlich mache ich nicht alleine weiter...ich bin seit Oktober 2012 regelmäßig in einer Fachtierklinik mit meinem Kleinen. Regelmäßige Untersuchunge, Bluttests und Abklärungen, Ultraschall, vom MRT (500,00€ an der Uniklinik) abgeraten weil, laut Arzt, mein Hund es im Kopf hat und man sowieso keine OP machen kann..... (und viel Geld hinterlassen)
NUR..seit der letzten Untersuchung meldet sich der Fachtierartzt nicht mehr, nun 2 Wochen her um mit mir die Erhöhung zu besprechen.(TSH 0,9) Ich konnte zwar mit der Sprechstundenhilfe diskutieren und ausrichten lassen...aber kein Rückruf. Bin praktisch auf die Strasse gesetzt mit meinem Hund. <s6
7 Wochen vorher bei der vorletzten Blutuntersuchung mußt ich 5 mal anrufen, bevor sich der Herr Dr. Fachtierarzt nach 2 Wochen endlich gemeldet hat. Inzwischen hatt ich mir die Blutwerte per e-mail zusenden lassen und die waren eine Kathastrophe, wie oben beschrieben! #f2
Ich hänge nicht gerne in Foren rum und suche da Hilfe, wenn ich hier einen richtigen Ansprechpartner hätte.
Die erste Tierärztin hier in W. hat es im Frühjahr 2012 voll vermasselt, hatte eine Blutuntersuchung machen lassen vor einer Zahnop. Ergebnis ein erniedrigter T 4 >0,7 ;Leberwerte hoch und einem Hinweis auf Therapiekontrolle. Die Ärztin hat einfach eine Zahnop durchgeführt, ohne mir von den schlechten Werten was zu sagen. d_iablo Der Hund ist mir fast nach 4 Tagen gestorben. Nach 4 Wochen ist er dann umgekippt, ab in die Tierklinik mitt Schilddrüsenwert 0,0. (Die Werte der Tierärztin habe ich erst später angefordert und wußt vorher nichts davon.)
Dieses Forum hier hat mich sehr viel Weiter blicken lassen und vor allem ein wenig durchblicken lassen, soweit das für den Laien verständlich ist. Das ich kein Vertrauen mehr zum Tierarzt habe ist doch klar.
Am Freitag habe ich mit meinem Hund einen Termin (erneute Blutuntersuchund) bei einem neuen Tierarzt. Die Hoffnung stirbt nie...oder.LOL
Für alle wertvollen infos auf diesen Seiten vielen Dank!
lG #zz_03#


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Di 4. Mär 2014, 23:57 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4357
Themen: 574
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

Schade, wenn TÄ eine so hängen lassen #h_ang1#

Wie war dein Hund denn vorher, also bevor er krank wurde? Hatte er sich da ebenfalls mit den Zähnen gewehrt, wenn ihm etwas nicht passte? Zeigt er jetzt vielleicht nur wieder sein "altes und normales" Gesicht?
reagiert er momentan "sehr aktiv" oder "hyperaktiv"?
Wie sind Ruhepuls und Ruheatmung?
Wie ist der Stuhl?
Was wiegt der Hund? Edit: Grade in einem anderen thread gelesen: 3,7 kg, früher mehr. SInd also 50/3,7 = rd. 14 µ/kg. Das ist für einen stoffwechselaktiven Mini ziemlich wenig.
Und wieso hat er so Gewicht abgebaut? Ist das jetzt eher das Normalgewicht oder Untergewicht?

Gibst du die Tabletten mit Futter, Leckerchen? Wie knapp zu den Mahlzeiten?
Einmal oder zweimal täglich?
Hast du keinen Arzt vom gtvmt in der Nähe?

Schneeflocke hat geschrieben:
Bis dann lasse ich die Erhöhung denn der TA muß ja nach 3 Wochen ein neues Blutbild machen?

Nein, der TA muss nicht unbedingt nach 3 Wochen ein neues BB machen und man muss auch nicht auf biegen und brechen die Dosierung halten.
3 Wohen finde ich ohnehin zu knapp für ein erneutes BB.
Ich würde erstmal versuchen, eine "genehme" Dosis zu finden. Wichtige Hinweise hierzu sind: Verhalten, Aktivitätsniveau, Stuhlgang, Ruhepuls und -atmung, etc.
Wenn die Dosis steht - dann BB.
Das gilt allerdings unabhängig von der Suche nach ggf. anderen Krankheiten, zB Leber, also nur bezogen auf die SDU.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Zuletzt geändert von BeaSin am Mi 5. Mär 2014, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Mi 5. Mär 2014, 22:04 
Hallo,
mein Malteser war der liebste Hund, den man sich vorstellen kann. Kein knurren, kein beißen usw...wie ein Lämmchen. Ich konnte alles mit ihm problemlos machen. #ostern_11# Kurz bevor die Krankheit entdeckte wurde traten schon leichte Probleme mit schnappen auf.
Alle Familienmitglieder finden ihn seit einiger Zeit einstimmig als sehr unruhig, er bleibt nicht richtig ruhig liegen, sondern springt gleich bei jedem Geräusch auf, also eher hyperaktiv.
Ruhepuls und vor allem die Atmung eher nicht ruhig sondern schneller.
Stuhl jetzt öfters während des Tages mit leichtem bis vor 2 Tagen heftigen Durchfall.
Ich würde sagen mit 4,8 kg war er top und gut in Form. Jetzt mit 3,7kg geht es schon wieder sehr schlank, ein wenig untergewichtig. Er hatte auch schon 3,4 Kg..die Abnahme erfolgte nach der Zahnop also mit beginn der Krankheit.
Also morgens eine Tablette 5.30 Uhr mit etwas Käse. Alles andere nimmt er nicht , er schiebt sonst die Tabletten aus dem Maul oder spuckt sie aus.(Wurst verträgt er nicht)Frühstück gegen 8.00 Uhr. Abends 1 Tablette mit etwas Käse gegen 16.30 , dann Fressi eine halbe Stunde später 17.00 Uhr.
Arzt vom gtvmt ist ca. 60 km entfernt.
Nach unsesrem Schluß ist die Dosierung nun wohl zu hoch, der Hund fühlt sich nicht richtig wohl. Vielleicht reduziere ich wieder um ein halbes , mit der Dosis war er voher ok, mur das Blutbild T4 auf 0,9. Aber der Hund war ok.
Mit dem Blublild warte ich noch ab.

lG und Danke*~*
#ostern_03#


Nach oben
  
 
 Betreff: Re: Schilddrüsenwert wieder gesunken
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Fr 7. Mär 2014, 19:20 
Offline
SDU-Team
SDU-Team|SDU-Team|SDU-Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Jul 2004, 10:52
Beiträge: 1359
Themen: 30
Bilder: 21
Wohnort: Langen/Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: zurzeit keinen :-(
Hallo,

sorry, ich glaube das mit dem nicht alleine weitermachen, ist falsch bei Dir angekommen. Natürlich war mir klar, dass Du ja vorher in tierärztlicher Betreuung warst, ich bezog das jetzt wirklich nur auf diese akute Situation mit der Erhöhung und der Verschlechterung des Verhaltens des Hundes. Ferndiagnosen sind nun mal leider nicht möglich, wir können ja auch nur beraten anhand dessen, was beschrieben wird, aber uns nie ein komplettes Bild machen, und dann kann man auch mal ziemlich daneben liegen. Deshalb meine Bemerkung.

Wie war es denn heute beim neuen TA? Was wurde gemacht, was habt ihr besprochen? Ist was in Richtung Leberwerte und CK untersucht worden?
Nachdem, was Du beschrieben hast, klingt es schon so, dass es mit der Erhöhung einfach zu viel an Hormonen gewesen sein könnte. Man sollte auch nie aus den Augen verlieren, immer den Hund, und nicht die Blutwerte zu therapieren. Viele Hunde brauchen Werte im oberen Normbereich, um sich wohlzufühlen, andere sind im unteren Bereich putzmunter und gesund. Es kann ja sein, dass Dein Hund schon immer recht niedrige Werte hatte, und damit gut zurechtkam und somit von 0 auch wieder nur auf niedrig und nicht auf mittel oder hoch kommen muss, um sich wohlzufühlen.

LG,
Susanne

_________________
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos (frei nach Vicco von Bülow)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de