Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 20:31


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff: Re: SDU - barfen
Posting Nummer:#11  BeitragVerfasst: Fr 16. Nov 2012, 13:39 
Offline
SDU
SDU

Registriert: Mi 16. Jun 2010, 22:16
Beiträge: 78
Themen: 16
Geschlecht: Weiblich
Stephani hat geschrieben:
Hallo zusammen!
Bei Gino wurde ja im Jan 2011 eine SDU festgestellt und er wird mit Leventa behandelt. Es gibt natürlich gut und schlechte Tage.
Seit August habe ich ihn umgestellt auf Barfen was er wirklich super verträgt und ich habe einen sehr ausgeglichenen Hund. Da ich kaum Knochen füttere habe ich mir eine Dose Basis - Nährstoffe gekauft und ihm jeden Tag wie empfohlen 3 Teelöffel gegeben. Ich bin mir aber jetzt nicht mehr so sicher da ja unteranderem Seealgenmehl da drin ist und ich habe bei Gino das empfinden das er wieder in eine Unruhe verfällt. Kann es sein das er durch den Jodgehalt der Seealgen jetzt überversorgt ist?



ich denke dass die Anbieter /Hersteller von Seealgenprodukten ihre Rationsempfehlungen gerne aus Profitgründen zu hoch angeben.
Barf Pro Q z.B. empfiehlt die Zugabe von Ascophyllum nodosum nur 0,2 g pro 10Kg/KG täglich!

_________________
LG Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: SDU - barfen
Posting Nummer:#12  BeitragVerfasst: Di 6. Aug 2013, 14:13 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Jan 2011, 22:17
Beiträge: 90
Themen: 3
Wohnort: Koblenz
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flat-Coated Retriever
Hallo zusammen!
Ich muss mich mal wieder hier melden.
Gino wird ja jetzt 1 Jahr gebarft und es geht ihm super damit. Am Anfang habe ich Basic-Nährstoffe gegeben aber Gino wurde daraufhin in seinem Verhalten wieder rückfällig. Diese Nährstoffe habe ich schnell wieder abgesetzt und habe dann mitte Januar angefangen Hühnerhälse zugeben, damit ich 1 Calciumzugabe habe. Im März waren wir dann zur Blutabnahme und der T4 war höher wie sonst, gestiegen von 2,8 auf 3,7. Man merkte auch Gino diese Erhöhung an und dann habe ich die Hühnerhälse von 2 mal die Woche auf 1 mal die Woche reduziert. Letzte Woche waren wir Erneut zur Blutabnahme und der T4 ist wieder angestiegen auf 4,4. Jetzt habe ich mit die TÄ telefoniert und sie meinte die Hühnerhälse mal komplett absetzen und dann in 3 Wochen nochmals eine Blutuntersuchung.
Meine Frage: Kann dieser Anstieg wirklich nur an den HH liegen oder sollte ich sonst noch etwas untersuchen lassen.
Ich muß sagen Ginos Wohlfühlwert war immer zwischen 2,6 - 2,9 und dort möchte ich natürlich wieder hin.

_________________
LG

Ingrid


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU - barfen
Posting Nummer:#13  BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2013, 00:54 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4357
Themen: 574
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi stephanie

wenn der Anstieg durch die HH kommt und du diee schlagartig komplett weglässt, ist das so, wie wenn du schlagartig massiv die Substitution runter fährst. Würde ich nicht machen.
Du könnest aber - je nach Geldbeutel #confused# - eine kleine Versuchsreihe starten:
- eine Blutabnahme ca. 6-8 Std. nach dem wöchendlichen HH
- eine Blutabnahme eine Woche später unmittelbar vor dem wöchendlichen HH
(wobei dabei auch jeweils die Tablettengabe noch zu berücksichtigen ist.......)
Dann hättest du aber einmal den Maximalwert und einmal den Minimalwert in Abhängigkeit vom HH.

Allerdings: wenn die Werte bei 2 X HH niedriger waren als bei einmal HH, deutet das nicht auf die HH als alleinige Ursache hin. Hat sich sonst noch was geändert?

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: SDU - barfen
Posting Nummer:#14  BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2013, 09:54 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Jan 2011, 22:17
Beiträge: 90
Themen: 3
Wohnort: Koblenz
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flat-Coated Retriever
Hallo Bea!
Ich vermute auch das es an den HH liegt da bis letztes Jahr Oktober die Werte immer gleichbleibend bei 2,7 waren und ich erst im Jan. mit den HH angefangen habe. Im März bei der Blutabnahme haben wir noch ein großes Blutbild gemacht und organisch war alles im grünen Bereich. Ich muß auch zu meiner Schande gestehen das Gino einen Tag vor Blutabnahme glaube ich HH bekommen hat.
Er hat sich schon von März bis heute in seinem Verhalten etwas geändert. Er wurde träger und hat 1,5 kg an Gewicht verloren.

_________________
LG

Ingrid


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de