Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 11:30


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht man?
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: So 14. Okt 2012, 20:22 
Offline
Newbie

Registriert: So 14. Okt 2012, 17:24
Beiträge: 10
Themen: 1
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Shih Tzuh-Yorky Mix
Hallo,

ich habe einen 5jähr. kastr. Shih Tzu-Yorkshire-Mix, der sich seit Monaten dumm und dusselig kratzt...

Wochenlang war ich anfangs beim normalen Tierarzt, ständig Analdrüsen entleeren, weil die voll ja zu Juckreiz führen können, Kortison-Spritzen...

Dann waren wir im späten Frühjahr beim Dermatologen, wo man sich sicher war, das sei allergisch bedingt und ich sollte dann eine 8wöchtige Ausschlussdiät mit einem Eiweiß und einem Kolehydrat, das er zuvor noch nie gefressen hat, machen.
Bei einem Barf-Hund nicht ganz einfach, so fiel die Wahl dann auf Süßkartoffel und Känguru, da er beides noch nicht kannte - glücklicherweise hat er beides geliebt und mit Hingabe gefressen...
Aber trotz ständiger Futtermenge-Erhöhung (am Ende wars schon beinahe doppelt so viel wie vorher) nahm er damit fast 2 kg ab.

Es gab nach etwa 2-3 Wochen eine Verschlimmerung des Juckreizes, wo mir jeder sagte, das sei ein gutes Zeichen, die klang auch wieder ab, aber es ging nur aufs normale Maß zurück - es hat nichts geändert, der Juckreiz blieb unverändert.
Aufgrund der krassen Gewichtsabnahme hab ich das dann nach 7 Wochen abgebrochen.

Als 9 Wochen alter Welpe habe ich ihn bereits mit entzündeten Ohren bekommen und seither hat er da sicher schon 20 - 30 x Probleme mit gehabt, alle paar Monate renn ich damit also zum Tierarzt.
Das einzig positive, das die Ausschlussdiät brachte, war, dass die Ohren inzw. seit über 3 Monaten schon problemfrei sind (bei einem Spaziergang sagte mir eine Dame, ihr Hund hätte das Problem auch gehabt und es sei weg, seit sie kein Hähnchen mehr füttere - ich hab ihm da jetzt schon Monate lang nichts mehr gegeben, vermeide jegliches Geflügel, scheinbar mit Erfolg)...

Mein nächster Weg führte zur Homöopathin, die Silicea für ihn richtig fand. Das tat ihm auch sehr, sehr gut, er war/ist davon fit wie ein Turnschuh, will wieder ständig spielen und laufen (vorher war er längere Zeit ruhig, langsam, hatte aber seit einem Hundefriseur-Termin im März lange Zeit Rückenprobleme, was ich immer darauf geschoben habe).

Jedoch ist der Juckreiz auch nach inzw. 5 oder 6 Wochen mit dem Mittel kein bisschen besser geworden.
Die letzten Monate hat er zudem massiv viel Fell verloren. Überall lagen ständig kleine Büschelchen Haare in der Wohnung verteilt.

Ich dachte vorher schon beim Kämmen immer, die Haare seien sehr fein geworden. Man kann ihn auch nicht mehr mit der Drahtbürste kämmen, da ist er voll empfindlich und zuckt nur.
Diese Woche hat er mal wieder gebadet und seitdem fühlt sich das Fell echt mega-mega-dünn an - ich glaub, der hat gar kein kein richtiges Unterfell mehr (und der war immer voll pelzig) - tja, jetzt kommt der Winter und ich hab Angst, dass mein Hund dann frieren muss...

Bei Recherchen im Internet kam ich dann auch auf das Thema Schilddrüse (habe selbst Hashi) und habe für morgen einen Termin beim Tierarzt gemacht, um die SD-Werte checken zu lassen.

Bei mir weiß ich ja, ich brauche fT3, fT4, (TSH) und TPO-AK - aber was brauche ich für Werte beim Hund?
Ich habe mehrfach von T4 + TSH gelesen, aber ich dachte, man soll immer die freien Werte nachgucken - ist das beim Hund tatsächlich anders als beim Menschen? Welche Werte sollte ich morgen nachsehen lassen?

Ich weiß von der Human-Medizin, dass man einen hohen Prozentanteil an Ärzten beim Thema SD schlicht vergessen kann, weil die einfach keine Ahnung haben!
Ich habe selbst 3 Jahre lang nach dem passenden Arzt gesucht und mit einer latenten Unterfunktion und deutlichen Symptomen bei zig Ärzten kein L-Thyroxin bekommen, da meine Werte immer in der (niedrigen) Norm lagen, so dass ich am Ende bei einem neuen Arzt im ersten Gespräch schon klipp und klar gesagt habe, dass ich L-Thyroxin haben will - irgendwann hatte ich dann Erfolg und inzw. habe ich den richtigen Arzt gefunden und bin gut eingestellt. :-)

Verständlicherweise vertrau ich beim Thema Schilddrüse daher keinem mehr so schnell und mache meine Einstellung/Dosisanpassung nach Gefühl stets selber (natürlich mit Wertekontrolle - mein Doc ist aber auch super und lässt mir da freie Hand, solange die Werte im Rahmen sind). :-)

Wie schauts da bei den Tierärzten aus? Kann ich da eine ähnliche Inkompetenz erwarten oder kennen die sich da besser aus?


Ich habe gesehen, dass es ein Board für SD-Probleme gibt, aber in diesem kann ich leider nicht schreiben, weshalb ich darum bitte, diesen Beitrag dorthin zu verschieben und mich dafür freizuschalten. Danke :-)

LG
Snooopy


Zuletzt geändert von Snooopy am Mo 15. Okt 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2012, 00:32 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

nur ganz kurz - weil ist schon spät ;):
Wegen den zu untersuchenden Werten schau mal da: Blutwerte

Rest beantworte ich morgen.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2012, 00:36 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Hallo und auch nur ganz kurz -

Gehe bitte in deinen persönlichen Bereich und melde dich dort unter Benutzergruppen im SD Forum an.
Da bist du richtig.

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2012, 00:54 
Offline
Newbie

Registriert: So 14. Okt 2012, 17:24
Beiträge: 10
Themen: 1
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Shih Tzuh-Yorky Mix
Gil hat geschrieben:
Hallo und auch nur ganz kurz -

Gehe bitte in deinen persönlichen Bereich und melde dich dort unter Benutzergruppen im SD Forum an.
Da bist du richtig.


Habe es gefunden, Danke :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2012, 01:06 
Offline
Newbie

Registriert: So 14. Okt 2012, 17:24
Beiträge: 10
Themen: 1
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Shih Tzuh-Yorky Mix
BeaSin hat geschrieben:
Hi

nur ganz kurz - weil ist schon spät ;):
Wegen den zu untersuchenden Werten schau mal da: Blutwerte

Rest beantworte ich morgen.

LG Bea


Hallo Bea,

vielen Dank.
Oh, das ist ja massig - ich denke, so ein "Rundum-Paket" werde ich nicht gleich machen, das geht ja sicher in die Hunderte...

Hm, dann werd ich wohl erstmal schauen, welche Werte die TÄ morgen Vormittag vorschlägt, nachzugucken...

Gute Nacht

LG
Snooopy


Zuletzt geändert von Snooopy am Mo 15. Okt 2012, 01:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht
Posting Nummer:#6  BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2012, 11:49 
Offline
Stamm-Userin

Registriert: Sa 12. Mai 2012, 17:51
Beiträge: 119
Themen: 6
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: American Staffordshire Terrier
Ein SD Profil mit T4 , ft4 und TSH inkl. kompletten Organprofil ( geriatrischem Profil) und inkl. Blutbild ( weißem und rotem)
kostet ca. 90Euro ( wenn dein Tierarzt es ans Vetmedlabor Ludwigsburg schickt).
Dazu kommen noch die Kosten für die Allgemein untersuchung und Blutabnahme und somi liegst du etwa bei 125Euro insgesamt.

Wenn du nur einzelne Werte nehmen lässt kommst du keinesfalls weiter. Möglich wäre bei deinem Hund nämlich auch eine NTI und um das auszuschliessen brauchst du alle Werte wie vorgeschlagen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht
Posting Nummer:#7  BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2012, 14:04 
Offline
Newbie

Registriert: So 14. Okt 2012, 17:24
Beiträge: 10
Themen: 1
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Shih Tzuh-Yorky Mix
Hallo Sandra,

danke für Deine Antwort. Ich war heute Vormittag schon beim TA.
Losgeworden bin ich 144,63 Euro für:

Konsultation Hund
Blutprobenentnahme
fT4-TSH Fremdlabor
T4 Bestimmung Hund
Sarcotpes-Antikörper Fremdlabor
Eingehende Untersuchung einzelner Organe
Analbeutelentleerung manuell
Großes Blutbild inkl. Thrombozyten
Großes Screening Klein-/Heimtier
(Alfa-Amylase, Lipase, Fructosamine, Chol, Bili, AP, GSDH, ALT, AST, CK, Eiweiß, Albumin, Globuline, Triglyceride, Gamma-GT, Harnstoff, Kreatinin, PO4, MG, Ca, Kalium, Na, Fe)

Diese Dinge fand die TÄ sinnvoll...

Bzgl. der Werte soll ich Mittwoch nachmittag anrufen.

LG
Snooopy


Zuletzt geändert von Snooopy am Mo 15. Okt 2012, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht
Posting Nummer:#8  BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2012, 16:57 
Offline
Newbie

Registriert: So 14. Okt 2012, 17:24
Beiträge: 10
Themen: 1
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Shih Tzuh-Yorky Mix
Hallo,

ich habe heute Snoopys Werte bekommen - warte jedoch noch auf den Rückruf der Ärztin.

Mögt Ihr mal einen Blick auf die Werte werfen?

Unten bei den Sarcoptes-Ak steht auf der 2. Seite nur noch "negativ" und einige Erklärungen zu SarcoptesMilben und zu Glucose.

Danke

LG
Snooopy


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht
Posting Nummer:#9  BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2012, 17:46 
Offline
Newbie

Registriert: So 14. Okt 2012, 17:24
Beiträge: 10
Themen: 1
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Shih Tzuh-Yorky Mix
Tierärztin sagt, Schilddrüse sei in der Norm, kein Problem...

Hm...
Ich dachte, die Werte sähen sehr niedrig aus und gingen schon in Richtung latente Unterfunktion...

Sieht das hier jeder so, dass die Werte so völlig ok sind?

LG
Snooopy


Zuletzt geändert von Snooopy am Mi 17. Okt 2012, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Juckreiz wg. Schilddrüsen-Problem? Welche Werte braucht
Posting Nummer:#10  BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2012, 20:09 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

berauschend sind die Werte nicht. Auch einige "typischen" anderen Werte sind verschoben. Die geschilderten Symptome "passen" auch.
Aber:
die Diagnose einer beginnenden SDU ist eine Ausschlussdiagnose. Die veränderten / grenzgängigen Werte können auch durch andere Ursachen hervorgerufen werden.
In der Regel ist zur Diagnose ein Arzt erforderlich, der sehr viel Erfahrung mit beginnender SDU hat, z.B. die Ärzte aus dem gtvmt (teilweise) (Überweisungsliste) oder manche Herzspezialisten.
Bei den Werten lohnt sich, bei diesen Ärzten vorstellig zu werden.

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de