Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 23:12


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff: Untersuchung der Schilddrüse, wann bei Hündin?
Posting Nummer:#1  BeitragVerfasst: Sa 25. Aug 2012, 21:16 
Offline
Ist gerade angekommen

Registriert: Fr 24. Aug 2012, 18:15
Beiträge: 1
Themen: 1
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Eurasier
#a2 Hallihallo,
habe dieses Forum gerade entdeckt und hoffe hier auf ein paar wissende 2-Beiner, die ein wenig Licht in mein Dunkel bringen können!

Ich heiße Anja und habe eine 2 jährige Eurasierhündin, die immer ängstlicher wird. Ich habe den Rat bekommen, mal die Schilddrüse untersuchen zu lassen. Also bin ich ab zum Tierarzt, der hat Blut abgenommen und vom Labor T4 und TSH bestimmen lassen. Ergebnis: T4 1,7 (Ref. 1,3 - 4,5), TSH 0,19 (Ref. 0 < 0,60) , Aussage Tierarzt: alles in Ordnung.
Ich finde aber den T4-Wert schon sehr an der unteren Grenze.

Dann habe ich mir das Buch ´Schilddrüse u. Verhalten´ gekauft und gelesen, das man bei Hündinnnen die Schilddrüsenwerte am besten 3 Monate nach der Läufigkeit bestimmen soll. Meine Hündin stand bei o.g. Werten aber kurz vor Beginn der Läufigkeit.
Kann es vielleicht sein, das der T4 nur deshalb noch innerhalb des Ref.bereichs liegt?

Hat jemand Erfahrungen, ob die Läufigkeit bzw. der Zyklus der Hündin Einfluß auf die Werte hat?
Wann lasst ihr die Werte eurer Hündin bestimmen?

Wie sieht das mit Wurmkur und Antibiotika aus? Habe die auch Einfluß auf die Werte?

Wäre schön, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt!

LG
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Untersuchung der Schilddrüse, wann bei Hündin?
Posting Nummer:#2  BeitragVerfasst: So 26. Aug 2012, 09:36 
Offline
SDU
SDU
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Jan 2011, 22:17
Beiträge: 90
Themen: 3
Wohnort: Koblenz
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Flat-Coated Retriever
Du musst deine Frage in den Schilddrüssen-Diskussionsbereich stellen!

_________________
LG

Ingrid


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Untersuchung der Schilddrüse, wann bei Hündin?
Posting Nummer:#3  BeitragVerfasst: So 26. Aug 2012, 11:33 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Apr 2012, 21:31
Beiträge: 182
Themen: 7
Bilder: 0
Wohnort: Hemmingen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: labrador
HUHU!
Deine Hündin ist noch sehr jung und meines Laienhaften Wissens nach duchlaufen Hunde während ihrer "Lebensübergänge" immer wieder Angstphasen.
Beim manchen bekommt man es nicht so heftig mit, bei anderen wiederum schon.
Ich würde dir raten, mit Hilfe eines Trainiers an ihrer Angst zu arbeiten und genau zu schauen, was ihr Angst macht.
Gleichwohl würde ich den von dir angegebenen Zeitraum abwarten und erneut ein Blutbild machen.

Liebe Grüße,
Nadja


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff: Re: Untersuchung der Schilddrüse, wann bei Hündin?
Posting Nummer:#4  BeitragVerfasst: Di 28. Aug 2012, 07:30 
Offline
SDU
SDU

Registriert: Mo 2. Feb 2004, 19:06
Beiträge: 115
Themen: 8
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht: Weiblich
Hallo,

bei diesen Werte hatte ich bei meiner Hündin SD Medikamtene gegeben. Auch sie hatte starke Angstattacken relativ plötzlich bekommen. Mit der Gabe von F. wurde es viel besser.

Erstaunlich finde ich, dass sich diese Verschlechterung bei Hündinnen im Alter von 1-2 Jahren ziemlich häufig zeigt.

_________________
Viele Grüsse
Sonja und Benny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff: Re: Untersuchung der Schilddrüse, wann bei Hündin?
Posting Nummer:#5  BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2012, 01:36 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Nov 2004, 01:33
Beiträge: 4341
Themen: 569
Bilder: 33
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Westerwälder Mix + Australien Shepherd
Hi

Der T4-Wert an sich sagt relativ wenig aus. Wenn, sollte man den fT4-Wert als Beurteilungsgrundlage nehmen.
Dennoch sind alle Werte erste Mal „Augenblickswerte“. In der Regel ist es ratsam, bei solchen Werten erst mal in einem ¼ Jahr nochmal Werte nehmen zu lassen.
Zur Frage, inwiefern die Läufigkeit eine Rolle spielt, gibt es x Aussagen, welche Phase KEINE Rolle spielt. Sicher ist: der Anöstrus (da, wo alle Sexualhormone ruhen), ist die Phase, wo man sich definitiv einig ist…

Zählen Eurasier nicht auch zu den „Spätentwicklern“, deren Pubs eben erst später auftritt?

LG Bea

_________________
Manchmal denke ich, es ist Hauptaufgabe der Hunde, uns Menschen bescheiden zu halten. [Patricia B. McConnell]
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de