Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 09:16


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff: Re: Kreuzbandriss?
Posting Nummer:#21  BeitragVerfasst: Fr 25. Feb 2005, 14:07 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo,

knapp 5 Wochen nach der OP haben wir heute geröntgt. Das Bein sieht gut aus und die Krankengymnastin kann jetzt langsam mit Aufbau-Übungen beginnen. Wir dürfen mittlerweile pro Spaziergang nun schon 15-20 Minuten laufen. Reicht Spike natürlich bei weitem nicht aus. Aber gestern hat er trotz Hasenspuren auf einer verschneiten Wiese meine Spur verfolgt, an deren Ende ein bisschen Katzenfutter lag :cl

Liebe Grüße
Claudia + Spike

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Miniskus
Posting Nummer:#22  BeitragVerfasst: Fr 25. Mär 2005, 19:40 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo,

das neueste aus unserem Krankenhaus. Spike musste leider am Dienstag nochmal operiert werden, nachdem er die Tage davor extrem zu humpeln begonnen hatte. Der Miniskus im Knie hat sich auch verabschiedet. Wurde mir vor der Kreuzband-OP schon gesagt, dass das in seltenen Fällen passieren kann. Wir sammeln halt alles, was selten ist :(

Jetzt heisst es erstmal wieder 3-4x täglich 10 Minuten spazierengehen. Frust! Aber da müssen wir durch die nächsten 14 Tage bis zum Fädenziehen. Dann geht es langsam wieder aufwärts mit der Dauer der Spaziergänge.

Ich hoffe nur, dass er bis zum VIP-Seminar bei Ute Blaschke-Bertold Anfang Mai soweit ist, dass wir ohne Probleme mitmachen können. Ansonsten müssen wir dort halt öfter den anderen mal beim üben zuschauen.

In unseren 10 Minuten Spaziergängen am Nachmittag wird natürlich auch eine Spurensuche eingebaut. Heute das erste Mal 60 Schritte mit einem Winkel, was Spike ohne Probleme bewältigt hat. Das Katzenfutter-Schälchen am Ende war anscheinend sehr motivierend für ihn. :-)

Fröhliche Ostertage für Euch alle
Claudia + Spike, der heute schon wieder besser laufen kann, als kurz vor der Miniskus-OP :)

Bild

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Zuletzt geändert von claudia+spike am Fr 25. Mär 2005, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Kreuzbandriss?
Posting Nummer:#23  BeitragVerfasst: Fr 25. Mär 2005, 20:49 
Offline
Forenjunkie
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Jan 2004, 01:11
Beiträge: 869
Themen: 60
Wohnort: Wendtorf
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: Japan Spitz
Hallo Claudia,

auch wir wünschen deinem Spike, dass er bald wieder ganz "normal" laufen kann :hello
Ihr hattet aber wirklich Pech bisher. Ab sofort nur noch gute Nachrichten, verstanden? *ggg*

Besonders liebe Genesungswünsche
von Petra und Kid dem Wäller! :top

PS: Euch natürlich auch frohe Ostertage und weiterhin eine gute Spurensuche :w


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Kreuzbandriss?
Posting Nummer:#24  BeitragVerfasst: Sa 20. Okt 2012, 21:55 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Hallo,

ich krame mal dieses uralte Thema wieder raus.

7 Jahre später: Kreuzbandriss Nr. 2 im anderen Hinterbein bei Spike.
Allerdings diesmal war es eine gute Nachricht, da der ursprüngliche Verdacht für das verdickte Knie und das Humpeln ein Tumor gewesen wäre. Dann doch lieber Kreuzbandriss. :-)

Bei seinem Alter von mittlerweile 11 Jahren und leichter Herzklappenundichtigkeiten warten wir jetzt noch die Herz-Sono ab, ob er narkosefähig ist. Dann wird, wenn alles gut steht, operiert. Bis dahin kommt er mit dem Schmerzmittel gut klar und kann das Bein belasten.

Liebe Grüße
Claudia + Spike

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Kreuzbandriss?
Posting Nummer:#25  BeitragVerfasst: Sa 20. Apr 2013, 21:54 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Leider war das mit der zweiten Kreuzband-OP nicht so einfach, wie bei der ersten damals 2005.

Am 23.11.12 war die erste OP am linken Hinterbein.

Am 03.01.13 dann die erste Reparatur-OP, weil das Implantat ausgerissen war. Spike ist doch noch zu agil und lässt sich halt schlecht bremsen, auch an kurzer Leine. :-(

Am 22.01.13 dann die zweite Reparatur-OP. Die Pins, die das ganze stabilisieren sollten, sind gebrochen, weil Spike einen zu heftigen Hüpfer getan hat, den ich leider nicht verhindern konnte. :-(

Gestern (19.04.13) die insgesamt vierte OP am linken Hinterbein. :-(
Diesmal bin ich in eine andere Klinik gegangen, in der damals 2005 die erste OP am rechten Bein gemacht wurde.
Dort wurden alle Implantate, Pins und der Cage entfernt und die Platte neu eingesetzt. Der Knochenspalt, der nicht zuheilen will, wurde mit künstlichem Knochenmaterial aufgefüllt.

Ich durfte dort bei Spike sein, als er aufgewacht ist, was bei der anderen Klinik nicht möglich war. Bei den anderen 3 OPs war er danach sehr schlecht drauf und hat am OP-Tag selber abends nichts mehr gefressen. Sehr ungewöhnlich für ihn. Gestern kamen wir heim und er hat sich gleich 3 Pommes frites von meinem Mann erbettelt, mich hinter der Tür erwartet und nach meinem Schlüssel geangelt, den er immer tragen darf, wenn ich von der Arbeit heim komme und dafür dann eine Futterbelohnung bekommt. Er war richtig lustig drauf. Kein Vergleich zu sonst.

Ich hoffe, dass das jetzt die letzte OP ist an diesem Bein und dass die Heilung jetzt endlich fortschreitet. Uns stehen wieder einige Wochen Schonung bevor. Aber wenn wir die geschafft haben, gibt es Unterwasserlaufband-Physiotherapie zum Muskelaufbau.

Für einen 11 jährigen Hund ist Spike noch sehr agil und ich hoffe, dass er dieses Jahr noch wieder flitzen kann nach seinem Futterbeutel, Verlorensuche auf der Rückspur machen kann und wieder nach Mäusen buddeln kann.

Ich würde bei einem Hund, der so agil ist und sich schlecht bremsen lässt, keine TTA-OP mehr machen lassen. Die TPLO-OP damals war wesentlich unproblematischer bei Spike. Allerdings war er damals auch noch jünger und die Knochen sind schneller verheilt. Aber er hat damals auch etliche verrückte Sachen gemacht, die die OP gefährdet haben, und es ist nichts kaputt gegangen.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Zuletzt geändert von claudia+spike am Sa 20. Apr 2013, 21:58, insgesamt 3-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Kreuzbandriss?
Posting Nummer:#26  BeitragVerfasst: Sa 20. Apr 2013, 22:44 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Ich wünsche einen guten Heilungsverlauf, viel Geduld und gute Nerven für die Zeit der Schonung und Spike wünsche ich möglichst wenig oder keine Schmerzen mehr, damit er bald wieder wie ein junger Hupfer herumspringen und den Frühling geniessen kann.
Unterwasserlaufband ist super !

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Kreuzbandriss? Kreuzbandriss mit 4
Posting Nummer:#27  BeitragVerfasst: Sa 1. Jun 2013, 22:39 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
Kreuzbandriss mit 4

Kamen früher vor allem mittelgroße Hunde im Alter von rund zehn Jahren mit einen Kreuzbandriss in die Tierarztpraxis, leiden heutzutage meistens Rottweiler-Rüden im vergleichsweise jugendlichen Alter von vier Jahren an dieser Verletzung, wie britische Tierärzte um den Veterinärchirurgen James Grierson ermittelten. Die Kreuzbänder sorgen im Kniegelenk für Stabilität. Sie verlaufen überkreuz vom Oberschenkelknochen zum Unterschenkelknochen und verbinden beide so fest, dass die Knochenenden nicht gegeneinander verrutschen

Die Tierärzte werteten die Daten von 511 Hunden aus, die wegen eines Kreuzbandrisses in einer großen Tierklinik bei Winchester in England behandelt worden waren. Etwa 198 Tiere erlitten innerhalb weniger Monate einen zweiten Kreuzbandriss am anderen Knie. Am häufigsten waren in dieser Gruppe männliche Rottweiler mit einem durchschnittlichen Alter von vier Jahren vertreten. Doch auch im bereits im zarten Alter von zwei Jahren erlitten einige der Rottis ihren ersten Kreuzbandriss.

Anders als beim Menschen ist der Kreuzbandriss beim Hund meist keine direkte Verletzungsfolge. Nur in 20 Prozent der Fälle erzählen die Hundebesitzer, dass ihr Tier zuvor eine Art Unfall hatte. Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, wie ein Kreuzbandriss beim Hund entsteht. Man geht von Verschleißerscheinungen infolge einer angeborenen Bindegewebsschwäche und Überlastung aus. Denn man sieht dem gerissenen Kreuzband beim Hund meist an, dass es schon vor dem Riss beschädigt und zerfasert war.

Zu einer Überlastung kommt es meist durch Übergewicht. An einer Fehlbelastung soll vor allem eine steile Stellung des Unterschenkels schuld sein. Die Fehlstellung kommt häufig bei Labrador und Golden Retriever und beim Rottweiler vor. Tatsächlich sind diese Rassen nicht nur besonders häufig von einem Kreuzbandriss betroffen, sie erleiden ihn auch oft in jungen Jahren. Entzündungen oder ein fehlgesteuerte Immunsystem beschleunigen eventuell den Bänderriss auf Raten.

Ein unbehandelter Kreuzbandriss führt zu Arthrosen, Schäden an den Menisken, und veränderten Bewegungsabläufen im Kniegelenk.

Grierson, J., Asher, L., & Grainger, K. (2011). An investigation into risk factors for bilateral canine cruciate ligament rupture. Veterinary Comparative Orthopaedics and Traumatology, 24, S. 192-196
By barbarawelsch on 26. Mai 2013 18:24

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Kreuzbandriss?
Posting Nummer:#28  BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2013, 15:30 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Wir hatten am Dienstag OP Nr. 6. Die bei OP Nr. 5 eingesetzten Pins haben das Knie immerhin 8 Wochen gehalten. Einer war gebrochen und verursachte Schmerzen, weil er ins Knie gestochen hat. Der musste raus. Dabei hat sich dann herausgestellt, dass die anderen alle locker sind und ersetzt werden mussten.

Aber in 14 Tagen, wenn die Fäden raus sind und die OP-Narbe zugeheilt ist, werden wir Termine fürs Unterwasserlaufband machen. :-)

Spike ist bei all dem guter Dinge und fröhlich. Gegen Langeweile haben wir ja einiges auf Lager. ;-)

http://weblog.claudiaspike.de/kreuzband ... -schonung/
http://weblog.claudiaspike.de/pfoten-ge ... keitsgrad/
http://weblog.claudiaspike.de/suche-nach-fencheltee/

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Kreuzbandriss?
Posting Nummer:#29  BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2013, 22:56 
Offline
Moderatorin
Moderator|Moderator|Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mai 2004, 19:36
Beiträge: 2025
Themen: 419
Bilder: 0
Geschlecht: Weiblich
Nationalität: Deutschland
Hunderasse/n: BdP
das ist ja schade, dass diese Op nicht den gewünschten Erfolg hatte. Spike macht aber auch was mit :-(
Hoffentlich hält das Material jetzt und ihr könnt bald mit dem Unterwasserlaufbandtraining beginnen.
Eigentlich ist es nicht zu verstehen, dass so ein Pin bricht und die anderen locker geworden sind. Spike hat doch mit Sicherheit keine Riesensprünge gemacht, so dass sich so etwas erklären ließe ...

_________________
Lieber Gruß
Jutta mit Nino und Gil im Herzen BildBild

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher (Hubert Ries)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff: Re: Kreuzbandriss?
Posting Nummer:#30  BeitragVerfasst: So 7. Jul 2013, 00:01 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2004, 13:51
Beiträge: 2257
Themen: 93
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse/n: Dobermann-Boxer-Mix
Naja,

er bewegt sich schon manchmal sehr unkontrolliert und ist auch an kurzer Leine nur schwer zu bremsen. Aber ich denke, der Hauptfaktor ist sein Alter (11,5) und dass ein multiresistenter Keim immer wieder aufflammt in der OP-Wunde.

Liebe Grüße
Claudia

_________________
Man muss das Unmögliche anschauen, bis es ein Leichtes ist. Das Wunder ist eine Frage des Trainings (Carl Einstein)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de