Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 04:58


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Antwort erstellen
Username:  
Betreff:  
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
~haha~ ~sorry2~ ~haha# ~kopfwand~ ~applaus~ ~hehe~ #air_kiss# #b_ad# #b_lum1# #b_lush# #b_ye2# #bi_ggrin# #c_ool# #c_ray# #c_razy# #d_ance# d_iablo #d_rinks# #g_amer# #g_irl_angel# #g_ive_heart# #g_ive_rose# #g_ood# #h_ang1# #h_i# #i_am_so_h_appy# #i_reful# #k_iss# #k_iss3# #l_o_l# #m_ad# #m_an_in_love# #m_ocking# #n_ea# #p_ardon# #r_ofl# #s_ad# #s_cratch_one-s_head# #s_hok# #s_hout# #s_mile# #s_orry# #u_nknown# #w_acko1# #w_ink# #y_ahoo# #y_es# #schwenke :rolleye1: :face: #eng08# #eng2# #confused# #crazy# :aetsch: #b9 :denk: #b6 #b2 :guck: #??# :top: #a2 :klatsch: #w_ave# :sleepy: #wirr# #topten#
Mehr Smilies anzeigen
Text zentrieren Blocksatz Text rechtsbündig 2-spaltigen Text erstellen Texteinzug in erste Zeile Textauszug in erste Zeile Horizintale Linie Fettschrift Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen Text hochstellen Text runterstellen Liste Geordnete Liste Listenpunkt hinzufügen Text runter laufen lassen Text hoch laufen lassen Text nach links laufen lassen Text nach rechts laufen lassen Tabellengenerator Versteckter Text OffTopic Textbox Warnung hinzufügen { BBCODE_IMGALT_COPYRIGHT } Zitat Code
Forumsuchbegriffe verlinken { BBCODE_IMGALT_USER } Link einfügen eBay Link einfügen Wikipedia Link Email einfügen { BBCODE_IMGALT_WEBTHUMB } Bild einfügen Text rechts um ein Bild fließen lassen Text links um ein Bild fließen lassen Textfluß unterbrechen { BBCODE_IMGALT_SLIDE } { BBCODE_IMGALT_PBSLIDE } { BBCODE_IMGALT_FLICKR } { BBCODE_IMGALT_PICASA } mp3 Sound einfügen { BBCODE_IMGALT_SOUNDCLOUD }
FLV Video einfügen DivX Video einfügen QuickTime Video einfügen RealMovie einfügen WindowsMediaVideo einfügen YouTube Video einfügen GoogleVideo Video einfügen MySpace Video einfügen MyVideo Video einfügen ClipFish Video einfügen Dailymotion Video einfügen { BBCODE_IMGALT_MEGAVIDEO } { BBCODE_IMGALT_METACAFE } { BBCODE_IMGALT_VEOH } { BBCODE_IMGALT_VIMEO } Streetfire Video einfügen GameSpot Video einfügen GameTrailers Video einfügen GotGame Video einfügen Gamevideos Video einfügen xFire Video einfügen
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du beide angezeigte Wörter in untenstehendes Feld eingeben.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Kira, der Maluciraptor die 2.
Autor Nachricht
  Betreff:  Re: Kira, der Maluciraptor die 2.  Mit Zitat antworten
Das ist eine tolle Geschichte und ich finde es schade, dass sie nicht mehr weiter geführt wurde.

Wie hat sie sich gemacht? Funktioniert alles und hat sie sich mittlerweile entspannt? Würde mich als freuen, wenn ich wüsste wie das ganze weiter gegangen ist :)

LG
Beitrag Verfasst: Do 27. Jul 2017, 11:08
  Betreff:  Re: Kira, der Maluciraptor die 2.  Mit Zitat antworten
Huhu Petra,

die Vorprüfung ist ein simulierter Einsatz unter realen Bedingungen. In diesem Fall wird es ein Lokal sein. Nicht nur die Suchleistung des Hundes wird getestet, auch die Umsicht des Hundeführers. Im Lokal sind da die Besonderheiten der Hygienevorschriften und Geruchsirritationen durch Reinigungsmittel. Bestehen wir unter den Augen der zertifizierten Trainer diese Aufgabe, könnten wir einem entsprechenden Einsatz schon für die Nachsuche beiwohnen. Nachsuche heißt, ein (oder mehrere) zertifizierter Sprengstoffspürhund sucht und wir sichern durch eine weitere Suche ab, ob ein Bereich wieder freigegeben werden kann.

Weitere Vorprüfungen werden in öffentlichen Verkehrsmitteln, Parkhäusern/Tiefgaragen an Fahrzeugen und Waffen-/Projektilsuche auf Flächen sein.

Mit kommt Kira auch vor wie eines der hochbegabten Kinder, die in Regelschulen versagen durch chronische Unterforderung. Sicher, das Aggressionspotential ist natürlich durch Zuchtselektion entsprechend vorgegeben aber das hätte nicht unbedingt in Aggressivität gipfeln müssen. Normalerweise tendiere ich sehr gern dazu, über Schutzhundesport ausgeprägtes Beute-, Spiel- oder gar Wehrverhalten zu kanalisieren aber bei Kira halte ich das für kontraproduktiv. Die würde vermutlich nur den Mensch als ihre Gesamtbeute sehen. Im Dienst ok aber im Sport kommt die Leine ab und die macht keine Gefangenen #n_ea#

Beeindrucken kann ich sie schon, aber sicher nicht mit Härte. Passive Zwänge (also sperren mit normalem Halsband und Leine) ist das Äußerste. Aber guck sie dir an wenn ich eine Übungseinheit abbreche, die Leckerchen aus den Taschen hole und in die Kiste lege und ihr Spieli dass sie ganz zum Schluss zum Wegtragen bekommt wegpacke #m_ocking# Nichtstun ist die schlimmste Strafe, besonders wenn ich sie in den Anhänger packe und mit einem anderen weiterarbeite.

Und die anderen Nasen sind da auch nicht besser ~hehe~
Beitrag Verfasst: So 29. Mär 2015, 12:25
  Betreff:  Re: Kira, der Maluciraptor die 2.  Mit Zitat antworten
Weißt du was? Kira kommt mir vor wie ein hochbegabter Hund, der bisher immer unterfordert worden ist, sich gelangweilt hat und halt eigene Ideen entwickelt hat (nicht gerade zur Freude ihrer Besitzer #c_razy# ), um die langweilige Zeit :sleepy: zu überstehen ....

Wenn sie so überhaupt keine Angst zeigt, dann ist es natürlich umso schwieriger, die Dame zu beeindrucken :rolleye1:
Schön, dass ihr das Suchen so gut gefällt, das ist ja schon mal ein Ansatz, um ihr was Interessantes zu bieten!

Und was ist eine "Einsatzvorprüfung"? Eine spezielle Prüvung vor einem "richtigen" Einsatz? Oder wie darf ich mir das als Laie vorstellen #b9

Liebe Grüße
Petra
Beitrag Verfasst: Sa 28. Mär 2015, 19:28
  Betreff:  Re: Kira, der Maluciraptor die 2.  Mit Zitat antworten
Danke für den Link, Bea! Das werde ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen.

Es gibt auch Positives zu Kiras Eigenschaften zu berichten. Obwohl eher ländlich aufgewachsen, habe ich nichts entdeckt was ihr Angst einjagt oder sie überhaupt beeindruckt, ob Großstadtverkehr, Industrielärm, Knallgeräusche. Gut, Silvester war etwas heikel denn sie wollte die Böller alle haben und versuchte sogar, hinter den Raketen herzufliegen. Fahrzeuge lösen bei ihr Jagdverhalten aus, aber das lässt sich über Gehorsam gut steuern.

Mittlerweile hat sie auch ein paar Fremde ausgesucht, die ihre Individualdistanz unterschreiten und sie z. T. sogar anfassen dürfen! Tja, alles natürlich Halter ihrer Spielkumpel, die ständig die Taschen voller Leckerchen haben. Aber immerhin ein Lösungsansatz! Wenn sie bestechlich ist, nun denn sei es so! Darauf kann man aufbauen. Sie mag, man staune, sogar meine Haustierärztin und das Praxisteam. Klar trug sie Beißkorb, hat aber ohne zu zicken sich anfassen, untersuchen und impfen lassen. Danach sogar noch beschmusen und natürlich, was auch sonst, bestechen lassen.

Mit der Impulskontrolle stagnieren wir etwas. Möglicherweise braucht sie im Moment aber auch die Beherrschung für das Spürhundetraining. Da funzt es gerade super, ich brauche nicht mehr Angst haben dass sie beim Anzeigen "die Bombe zündet". Das ist wichtiger als ihr Verhalten an einem Beutekissen. Ich werde Sucharbeit weiter ausdehnen auf ganz normale Fährtensuche. Brauchen wir zwar nicht da aus ihr nie ein Sporthund wird, fördert aber die "Nasenkondition", macht ihr tierisch Spaß und kommt ihrer Fressgier entgegen. Beim Suchen blendet sie übrigens alles aus. Bei der Demonstration einer Sprengstoffsuche für einen interessierten Kunden befanden wir uns im Vorraum des Vereinsheims einer BK-Gruppe. Zwei-und vierbeiner Publikumsverkehr, da auf dem Platz selbst gerade Schutzdienst trainiert wurde. In genau 45 Sekunden fand sie das mit Geruchsstoffen schwach kontaminierte Tuch an einem Fenstergitter in 1,6m Höhe und sprang auf den darunter stehenden glatten Tisch um es anzuzeigen. Ich war sowas von stolz. Hatte sie damit nicht gezeigt dass es nicht örtlich auf die Räumlichkeiten meiner "Lehrerin", sondern auf den Alltag übertragen wurde?

Klar bin ich mit ihr weit hinter dem, was meine selbst gezüchteten und aufgezogenen DSH von klein auf gelernt haben aber weit vor dem, was ich mir erhofft habe. Wir bleiben dran. Als nächstes werde ich von unserer ersten Einsatzvorprüfung berichten #i_am_so_h_appy#

LG
Beitrag Verfasst: Fr 27. Mär 2015, 14:09
  Betreff:  Re: Kira, der Maluciraptor die 2.  Mit Zitat antworten
Hi Taanara

ich mag posts a la " Ich kann dir zwar nicht helfen, aber....." ja eigentlich gar nicht. ABER: #c_razy#
Hut ab vor dir und Kira. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr weiterhin in Siebenmeilenstiefeln Fortschritte macht.

Um aber nicht nur "Kann nicht helfen..." zu schreiben: M. Pietralla schreibt in Mein Clickertraining viel von "hoffnungslosen" Hunden, die dank seinem Training (nicht nur Clicker, sondern insgesamt das MIT dem Hund) resozialisiert werden konnten. Vielleicht findest du dort ja den ein oder anderen Tipp?

LG Bea
Beitrag Verfasst: Sa 21. Mär 2015, 16:10
  Betreff:  Re: Kira, der Maluciraptor die 2.  Mit Zitat antworten
Hallo Taarna,

leider kann ich dir keine Tipps geben. Mein Herr Wäller hatte zwar auch eine sehr große Individualdistanz, speziell bei Rüden. Aber mit Kira zum Glück nicht zu vergleichen.
Schwierig war es auch mit ihm, aber anders halt, da er zwar alles hinterfragte, aber er griff niemals Menschen an. Hunde auch nicht, aber einem Kommentkämpfchen ging er leider nicht aus dem Wege, wenn er angegriffen wurde ....

Ich hoffe sehr, dass es hier Mitglieder gibt, die dir bei diesem ganz speziellen Hundemädel helfen können #b9
Beitrag Verfasst: Fr 20. Mär 2015, 18:34
  Betreff:  Re: Kira, der Maluciraptor die 2.  Mit Zitat antworten
Hallo Taarna

Ich habe aus 2 Themen eines gemacht damit der Überblick besser ist. #s_mile#
Beitrag Verfasst: Do 19. Mär 2015, 22:06
  Betreff:  Kira, der Maluciraptor die 2.  Mit Zitat antworten
Da stand ich nun, Hund auf Krawall gebürstet aber gsd maulkorbbewehrt. Trinken konnte sie damit, a bisserl zuviel Speck auf den Rippen sodass man das Fressen erstmal einschränken durfte. Glück im Unglück. Was die nächsten Tage folgte, hat leider nichts mit artgerechter Hundehaltung zu tun. Ich lief mit Kira, dienstlich und privat, 2 Tage herum ohne ihr den Korb abzunehmen, verwahren in den Ruhezeiten musste ich sie leider in der Box. Für alles was sie gut machte, und dazu gehörte wirklich ALLES was kein Aggressionsverhalten ist, belohnte ich sie mit Leckerbissen die ich in den Korb steckte. Das war alles was sie zu fressen bekam. Dazwischen wurde jede Freundlichkeit von allen Familienmitgliedern mit Streicheleinheiten belohnt. Malis lernen schnell, X-Mechelaar noch schneller. Kira ist sehr sozial mit Artgenossen, nur unterordnen will sie sich ihnen nicht. Das ist ein Problem wenn man als Züchter ein echtes Rudel, zusammen gewachsen aus drei Generationen verwandter Tiere hat. Also konnte ich sie nicht integrieren sondern nur mit Fremdkontakten und meinem Deckrüden ihren Bedarf an artinterner Kommunikation erhalten.

Am dritten Tag zeigte sie meiner Familie gegenüber Zuneigung, also begann da ihre gute Zeit. Also regelmäßige Mahlzeiten, Bewegungsfreiheit in der Wohnung und eine Menge Streicheleinheiten. Sie stiehlt alles was sie erwischt, um es zu vergewaltigen. Null Impulskontrolle! Das ist aber nur die Nebenbaustelle. Die Hauptbaustelle ist immer noch ihr Aggressionsverhalten gegen Menschen.

Meine Arbeitsweise ist eher unorthodox, ich habe ja nicht als Ziel einen Sporthund oder Familienhund. Das aus ihr zu machen hat schon eine Hundeschule gründlich vergeigt. Außerdem: Zuchtselektionssport ist etwas für meine Hundezucht. Kira hat keine guten sportlichen Veranlagungen, ich "prügele" nichts in sie hinein was ihrem Naturell widerspricht. Sie hat einen wahnsinnigen "will to please", also machen wir Unterordnung. Sie hat ne Nase wie ein Trüffelschwein, also machen wir Sucharbeit, Fährte für die Nasenkondition und... Spürhundearbeit!!! Dazu komme ich aber später noch. Das gehört nicht so ganz hierher.

Beutearbeit... jaaaaa... hmmmm... gut, Spürhundearbeit gehört dazu. Um die zu machen, brauche ich das Beuteverhalten. Aber nicht das was sie bisher auszuleben pflegte. Schutzdienst schon mal gar nicht. Sie beißt, sie stößt mit dem Korb, das hatte ich schon (siehe Plaudereien). Also: Impulskontrolle! Ich bin ehrlich, innerlich hätte ich das arme Tier mindestens dreimal pro Tag umbringen können. Aber trotz meiner häufigen Verzweiflung machte ich Fortschritte in Siebenmeilenstiefeln. Außer für die Impulskontrolle arbeitete ich bis zum Jahreswechsel ausschließlich über Futter und Stimme. Ich erkämpfte eine Verringerung ihrer Individualdistanz von "andere Straßenseite" auf "Leinenlänge" und kann ihre Aggression immer besser steuern, und das obwohl wir 2 dienstliche Vorfälle bereits hatten.

Also ging ich einen länger geplanten, neuen Weg ab Januar, mit ihr und meiner selbstgezüchteten DSH Crazy (der Name ist Programm): als Ausbilderin für Sprengstoffspürhunde. Seitdem macht Kira eine Wahnsinnswandlung durch.

Diese Arbeit lässt sie tatsächlich von einem Highlight zum anderen aufblühen. Unsere "Lehrerin" (ja auch ich lass mich von Besseren belehren #c_ool# und bezahle sogar dafür) darf sie als Fremde anfassen, ihr Partner kann mit ihr Zerrspiele machen ohne dass sie umsetzt, anwesende Zuschauer und Hunde werden nicht beachtet und das zieht sich wie ein roter Faden auch durch den Alltag und Diensteinsatz.

Sie wird niemals ein "Everybody's Darling" sein aber das muss sie auch nicht als Diensthund. Bisher ist "Umweltneutralität" leider nur eine Gehorsamsfrage, wirklich neutral ist sie nicht, entspannt auch nicht. Ich habe sie, wie gesagt, seit August 2014. Wir sind auf einem positiven Weg. Natürlich möchte ich am liebsten aus ihr einen Hund machen, den ich bedenkenlos von der Leine lösen kann zum Spielen mit Artgenossen, denn das liebt sie sehr. Aber ich traue ihr nicht wenn es um Menschen geht sobald sie sich aus dem Wirkungsgrad meiner Lesebrille heraus bewegt.

Wenn ihr also Anregungen habt, was man noch üben könnte, wie man die Fortschritte absichern und festigen kann, immer her damit #s_mile# Resozialisation eines solchen Hundes ist für mich Neuland!

LG!

Taarna
Beitrag Verfasst: Do 19. Mär 2015, 20:23
  Betreff:  Re: Kira, der Maluciraptor  Mit Zitat antworten
Hallo Petra,

du sagst so lieb, ich hätte Mut. Mein Umfeld drückte es anders aus: ich hätte einen an der Waffel #bi_ggrin#

Du hast die richtige Folgerung aus den Vorbesitzern geschlossen. Liebe Leute aber absolut unbedarft suchen sie Hunde aus dem Bauch heraus aus. Es war nicht der erste Hund. Auch nicht der erste an dem sie scheiterten. Bei den sogenannten X-Mechelaarn und X-Herdern ist es eine reine Zuchtselektion auf Gesundheit und Diensteignung. Das sind mehrheitlich keine Sport- oder Familienhunde.

Die Hundeschulen bieten selten die Kompetenz für Hunde, die eigentlich in Kaliber gemessen werden müssten. Die hat das Problem verschlimmert.

Was solche Hunde lernen müssen, ist Vertrauen. Vertrauen können sie aber nur, wenn sie geführt werden im wahrsten Sinne des Wortes. Je stärker der Hund, desto stärker muss die Führung sein. Kira ist sehr stark gemacht worden da sie in ihrer Familie die stärkste war und aggressiv, weil sie mit ihrer Rolle natürlich in dem jungen Alter überfordert war.

Sie ist ein gefährlicher Hund, das wird sie auch wohl bleiben, aber alltagstauglich. Klingt wie ein Widerspruch, ist es aber nicht. Man muss nur dem Hund den richtigen Alltag bieten. Und das Potential in eine für uns nutzbare Richtung lenken. Mit dem passenden Schnellkochtopf und richtiger Handhabung fliegt auch der Dampfdeckel nicht in die Luft.

#p_ardon#

Wie und woran ich mit ihr und natürlich auch mit des Schäfis arbeite, werde ich natürlich noch posten. Wie du dir denken kannst, ist es bei meiner Maligatorin kein IPO Sport #m_ocking#

LG Taarna
Beitrag Verfasst: Do 19. Mär 2015, 15:13
  Betreff:  Re: Kira, der Maluciraptor  Mit Zitat antworten
Hallo Taarna,

bin schon gespannt, wie die Geschichte mit Kira weitergeht - aber Mut hast du #g_ive_rose#
Eine Frage noch: War das der erste Hund in dieser Familie? Und haben die eine HS besucht?
Vermutlich wird Kira erst einmal noch doller ihre Grenzen testen. Zieh dich warm an!!! :rolleye1:

Liebe Grüße aus dem Norden
Petra mit Mika an der Seite und Kid im Herzen
Beitrag Verfasst: Do 19. Mär 2015, 10:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de