Hundefreunde Community Yorkie-RG

Herzlich willkommen in der Hundecommunity von Yorkie-rg.net
Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 10:22


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Antwort erstellen
Username:  
Betreff:  
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
~haha~ ~sorry2~ ~haha# ~kopfwand~ ~applaus~ ~hehe~ #air_kiss# #b_ad# #b_lum1# #b_lush# #b_ye2# #bi_ggrin# #c_ool# #c_ray# #c_razy# #d_ance# d_iablo #d_rinks# #g_amer# #g_irl_angel# #g_ive_heart# #g_ive_rose# #g_ood# #h_ang1# #h_i# #i_am_so_h_appy# #i_reful# #k_iss# #k_iss3# #l_o_l# #m_ad# #m_an_in_love# #m_ocking# #n_ea# #p_ardon# #r_ofl# #s_ad# #s_cratch_one-s_head# #s_hok# #s_hout# #s_mile# #s_orry# #u_nknown# #w_acko1# #w_ink# #y_ahoo# #y_es# #schwenke :rolleye1: :face: #eng08# #eng2# #confused# #crazy# :aetsch: #b9 :denk: #b6 #b2 :guck: #??# :top: #a2 :klatsch: #w_ave# :sleepy: #wirr# #topten#
Mehr Smilies anzeigen
Text zentrieren Blocksatz Text rechtsbündig 2-spaltigen Text erstellen Texteinzug in erste Zeile Textauszug in erste Zeile Horizintale Linie Fettschrift Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen Text hochstellen Text runterstellen Liste Geordnete Liste Listenpunkt hinzufügen Text runter laufen lassen Text hoch laufen lassen Text nach links laufen lassen Text nach rechts laufen lassen Tabellengenerator Versteckter Text OffTopic Textbox Warnung hinzufügen { BBCODE_IMGALT_COPYRIGHT } Zitat Code
Forumsuchbegriffe verlinken { BBCODE_IMGALT_USER } Link einfügen eBay Link einfügen Wikipedia Link Email einfügen { BBCODE_IMGALT_WEBTHUMB } Bild einfügen Text rechts um ein Bild fließen lassen Text links um ein Bild fließen lassen Textfluß unterbrechen { BBCODE_IMGALT_SLIDE } { BBCODE_IMGALT_PBSLIDE } { BBCODE_IMGALT_FLICKR } { BBCODE_IMGALT_PICASA } mp3 Sound einfügen { BBCODE_IMGALT_SOUNDCLOUD }
FLV Video einfügen DivX Video einfügen QuickTime Video einfügen RealMovie einfügen WindowsMediaVideo einfügen YouTube Video einfügen GoogleVideo Video einfügen MySpace Video einfügen MyVideo Video einfügen ClipFish Video einfügen Dailymotion Video einfügen { BBCODE_IMGALT_MEGAVIDEO } { BBCODE_IMGALT_METACAFE } { BBCODE_IMGALT_VEOH } { BBCODE_IMGALT_VIMEO } Streetfire Video einfügen GameSpot Video einfügen GameTrailers Video einfügen GotGame Video einfügen Gamevideos Video einfügen xFire Video einfügen
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du beide angezeigte Wörter in untenstehendes Feld eingeben.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?
Autor Nachricht
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Ich poste das hier nochmal...hab gerade erst gesehen, dass ihr schon über diesen Schwachmaten diskutiert.
http://www.youtube.com/watch?v=CW3TpEJK1Rw

Die Methoden, welche er dort anwendet, sind in jedem Fall Tierschutzrelevant!!!
LG
Beitrag Verfasst: Di 30. Okt 2012, 21:48
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Hallo Silvia
vita hat geschrieben:
Mit höchster Wahrscheinlichkeit hat kein Mensch in diesem Forum einen solch aggressiven Hund, bzw. keiner der Forumsmitglieder hat zugelassen, dass sein Hund die Familie terrorisiert.

Ich denke, da hast du nicht ganz Recht. Wenn mich nicht alles täuscht, haben hier schon öfter Mitglieder geschrieben, die ähnliche aggressive Hunde hatten (zB aus zweiter Hand).
Ich frag mich aber: ist der Hund wirklich aggressiv? Da kommt jemand in die Kernzone seines Reviers, überredet ihn zum Fressen, nur um dann das Fressen wegzunehmen, ihn zu vertreiben, zu bedrängen, anzustarren....
Wenn der Hund aggressiv wäre: würde dann Milans Hand nicht deutlich anders aussehen? Hat der Hund nicht einfach nur mit seinen Mitteln und noch halbwegs moderat gesagt: "ES REICHT!"?

vita hat geschrieben:
es handelt sich hauptsächlich um Familien, wo der Hund die Macht übernommen hat und die gesamte Familie terrorisiert.

Wie du im nachfolgenden Text richtig bemerkst: dazu gehören immer zwei. Einer, der terrorisiert und einer, der sich das gefallen lässt.
Daher frage ich mich auch nach dem tieferen Sinn solcher Maßnahmen:
vita hat geschrieben:
Dieser Trainer nimmt Hunde für einige Wochen auch von den Haltern weg in sein Trainingscamp, wenn's gar nicht mehr anders geht.

Ändert das die Einstellung der Menschen? Oder lernt der Hund dort: Egal was dein Mensch macht: Schnauze halten und mitmachen?

Daher finde ich (um zur Frage des Themas zu kommen), dass ein Hundfachmann
- individuell auf den Hund eingehen muss und keine Standardkonzept anbietet
- und auf den (die) individuellen Mensch(en) eingehen muss.
Nur wenn beide - Hund und Mensch - aufeinander eingehen, kann das Zusammenleben problemlos funktionieren. Ansonsten zieht immer einer den Kürzeren. Meist ist das der Hund.

LG Bea
Beitrag Verfasst: So 23. Sep 2012, 20:14
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Hallo Thomas,

Wenn du dir ein Bild machen moechtest suchst du in einer Suchmaschine deiner Wahl nach

César Milan.

Und falls du SIXX empfangen kannst siehst du ihn agieren #b_ad#
Beitrag Verfasst: Sa 22. Sep 2012, 23:43
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Hallo Silvia,

ich kenne weder diesen "Hundefachmann", noch seine Sendung im TV (*), auch weiß ich nicht, ob dieser selbst das Video eingestellt hat oder irgend ein "Depp" dies unautorisiert getan hat - aber wie dem auch sei, frage ich mich mit meiner bescheiden kleinen Hundekenntnis was diesen Herrn fachmännisch auszeichnet.
Vielleicht wurde vergessen die Schlüsselszenen mit reinzusetzen, die uns erklären würden warum dieser Hund aggressiv und ein Terrorist sei ?

Wenn diese Szenen vergessen wurden, dann ist das einfach schlechter Schnitt, schlechte Regie.
Ist das eingestellte Video tatsächlich vollständig, dann sehe ich hier vielleicht an der Realität vorbei, habe aber trotzdem Schwierigkeiten damit diesen Hund als AGGRESSIV zu "erkennen".

Ja, natürlich soll ein Halter in der Lage sein seinem Hund auch etwas abnehmen zu dürfen, ohne dass dieser "aggressiv" reagiert.
Ich schließe mich da Renegat an, wenn er hier von Vertrauensverhältnis schreibt.
Aber so wie dieser Hundetrainer sich verhält, muss man sich doch nicht wundern, wenn der Hund klar und deutlich eine Grenze zieht, zumal er vorher ja sowieso schon signalisiert hat ...
Hier wo ich wohne, da wissen ja selbst Erstklässler, dass es so wie es dieser "Fachmann" macht höchstwahrscheinlich ins Auge geht

vita hat geschrieben:
Mit höchster Wahrscheinlichkeit hat kein Mensch in diesem Forum einen solch aggressiven Hund


Also, nach Betrachtung des Videos, bin ich doch "EMPÖRT" darüber, diesen Hund als aggressiv zu bezeichnen.
Nach allem was zu sehen ist hat dieser Hund mein vollstes Verständnis.


(*)
Ich will aber gerne offen bleiben und mir gerne mal eine Sendung des Trainers im TV ansehen.
Bitte schreib' mir doch wie die Sendung heißt und wann sie läuft.
Sollte es sich jedoch um einen Sender wie RTL handeln, dann bleibt die "Kiste" aus.
Deren "Marschrichtung" kann ich nichts abgewinnen.

LG
Tom + Gary
Beitrag Verfasst: Sa 22. Sep 2012, 23:13
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Hallo Silvia,

vita hat geschrieben:
Dann muss der Hundetrainer her und soll in kürzester Zeit etwas richten, was in Jahren kaputt gemacht wurde. Und wenn er das nicht packt, dann haben wir ja endlich einen "Schuldigen", den wir steinigen können.
Wenn er so kompetent ist, wie du schreibst, dann sollte er auch die kompetente Vorgehensweise als Video präsentieren. Darf auch etwas länger sein. So weiß man höchstens, was wohl nicht so gelungen ist. Wie es aber besser wäre, erfährt man nicht.
Ein Hundehalter, der das sieht, lernt also gar nichts, nicht einmal, welches denn nun ein geeigneter Trainer für sein Hundeproblem sein könnte. Und da sind wir beim Titel des Fadens angelangt.

Wie ich schon schrieb:

Zitat:
Ich habe meine Probleme damit, die fachliche Eignung zu erkennen.
Aber als Lehrvideo zur Verhaltensanalyse ist es wunderbar geeignet.
Aber darauf brauchen wir ja nicht einzugehen.

Gruß R. #b_ye2#
Beitrag Verfasst: Sa 22. Sep 2012, 22:13
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Jo, Marco, hast recht: War kein Schlagen.

Der arme Hund - der inkompetente Trainer...

Ich sage nochmal, dass dies ein winziger Videoausschnitt ist, der in Youtube zu sehen ist, einer Plattform, wo jeder Depp sein Video reinsetzen kann.

Ich habe mir ab und an mal diesen Trainer im TV angesehen und finde ihn insgesamt gar nicht so inkompetent, wie er jetzt gesehen wird. Man sieht in diesen Fernsehsendungen immer die Vorgeschichte zu dem Hund und es handelt sich hauptsächlich um Familien, wo der Hund die Macht übernommen hat und die gesamte Familie terrorisiert. Meist recht schwierige Fälle mit außerordentlich aggressiven Hunden (zumindest, was ich bisher gesehen habe). Dieser Trainer nimmt Hunde für einige Wochen auch von den Haltern weg in sein Trainingscamp, wenn's gar nicht mehr anders geht.

Nun scheint es tatsächlich so, als ob der Mann sich im gezeigten Video nicht besonders kompetent verhält - mag sein, dass er diesen Hund tatsächlich nicht richtig eingeschätzt hat, mag sein, dass er einen Fehler gemacht hat. Und nun: Auf ihn mit Gebrüll! Es kommt mir so vor, als ob hier im Forum ganz schnell das Fallbeil rausgeholt wird und zwar aufgrund einer ganz kurzen Videosequenz. Das gefällt mir nicht besonders.

Mit höchster Wahrscheinlichkeit hat kein Mensch in diesem Forum einen solch aggressiven Hund, bzw. keiner der Forumsmitglieder hat zugelassen, dass sein Hund die Familie terrorisiert. Solche Hundehalter gibt es aber tatsächlich und ich habe absolut keine Ahnung, wie man mit einem Hund umgeht, der außer Rand und Band geraten ist. Dann muss der Hundetrainer her und soll in kürzester Zeit etwas richten, was in Jahren kaputt gemacht wurde. Und wenn er das nicht packt, dann haben wir ja endlich einen "Schuldigen", den wir steinigen können.

Ich denke mir, dass kein Hundetrainer der Welt perfekt ist und dass es keine Methode gibt, die bei jedem Hund greift. Dafür gibt es einfach zu viele Methoden und sehr viele verschiedene Situationen.

Ich kenne eine Frau, die mit höchst aggressiven Hunden arbeitet, die von ihren ehemaligen, wahrlich inkompetenten Haltern abgegeben wurden. Sie macht das seit Jahrzehnten, gibt diesen Hunden ein Heim, arbeitet mit ihnen und ist -aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung- sicherlich kompetent. Trotzdem war sie bereits im Krankenhaus, weil sie von ihren Hunden gebissen wurde. Hat sie die Situation falsch eingeschätzt? Ist sie inkompetent? Sollte sie ihre wertvolle Arbeit aufgeben?

In diesem Sinne

lg
Silvia
Beitrag Verfasst: Sa 22. Sep 2012, 20:43
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Moinsen,

direkt vor dem Beißen war der "Trainer" auch so arrogant zu meinen, der Hund sei entspannt und versucht ihn dann zu streicheln (ich sehe da kein Schlagen). Das auch noch auf eine Art und Weise, von der ich mal gelernt habe, dass man es nicht bei unbekannten Hunden tun solle: Direkt über den Kopf. Eigentlich kein Wunder, dass der vorher so massiv bedrohte Hund keinen anderen Ausweg mehr sieht.

Besten Gruß,
Marco
Beitrag Verfasst: Sa 22. Sep 2012, 11:17
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Hallo Silvia,

vita hat geschrieben:
Der Hund in dem Video war auch relativ friedlich, bis der Schlag auf die Schnauze kam (aus welchem Grund der Trainer das auch immer gemacht hat, ist für mich nicht nachvollziehbar).
Das ist ja da Schlimme an diesem Video. Der Hund beschwichtigt schon in der Drohung gegen den Angriff des Menschen. Es war doch völlig egal ob da Futter stand oder nicht. Der Hund wurde massiv bedroht. Er hat sich super verhalten.

Zitat:
Diese USA-Serie legt es geradezu darauf an, total schwierige Situationen mit echt aggressiven Hunden zu zeigen und dieser Trainer wirft sich dann "heldenhaft" zwischen fletschende Zähne und total verzweifelte Hundehalter. Das ist genau das, was gesehen werden möchte und verkauft sich gut.
Wenn er Videosequenzen verkaufen will, wäre das ja OK. Aber die Futteraggression wurde überhaupt nicht nachgewiesen. Und wenn sie bestand, dann kann man auch mit Geduld und Verstand an die Sache gehen. Es soll aber stets eine Wunderheilung sein.

Ich habe die Szene aus der Sicht des Hundes gesehen. Die Kameraeinstellung legte das ja auch nahe.

Nebenbei gesagt habe ich jedem Hund irgendwann Futter aus dem Maul genommen, das er draußen gefunden hat.
Dazu gehört aber ein gutes Vertrauensverhältnis. Die Frage von meiner Seite wäre also: Wie baue ich ein Vertrauensverhältnis auf, in dem ich dem Hund auch das Futter, z.B. für eine Kontrolle oder um etwas dazu zu geben, wegnehmen kann? Hier lautete das Thema nur: Wie zeige ich dem Hund meine Überlegenheit auch in der Kontrolle über das Futter?

Das ganze läuft immer auf dieselbe Lösung hinaus. Ich brauche nichts über Hunde zu wissen, ich brauch die Situation nicht zu verstehen, sondern der Hund hat gefälligst nach meinen Vorstellungen zu funktionieren. Der Flüsterer zeigt ihm, was ein überlegener Mensch ist. Dann gehen wir nach Hause und der Hund ist OK.

Eigentlich ging es mir eher um die überaus deutliche und klare Körpersprache des Hundes, die von dem Typen
völlig ignoriert, missverstanden oder überhaupt nicht angemsssen bewertet wurde.

Gruß R. #b_ye2#
Beitrag Verfasst: Do 20. Sep 2012, 23:49
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Hallo Silvia,
Hallo Renegat,

ich war mit Gary in seiner Jugendzeit zwar bei mehreren Trainern, unter denen sich auch Anhänger unterschiedlichster "Philosophien" fanden, aber so einen "antiquierten Blödsinn" wie in dem verlinkten Video habe ich nirgends gesehen.

vita hat geschrieben:
Jedoch wissen wir nicht, aus welchen Gründen der Trainer in dieses Haus gerufen wurde und wie dieser, in diesem doch relativ kurzen Video gezeigte Hund tatsächlich tickt.


Natürlich weiß der Zuschauer das nicht, aber gibt es überhaupt Gründe und Ticks, die ein solch zu sehendes Vorgehen rechtfertigen ?

Irgendwie hätte ich aufgrund des "Trainer"verhaltens MEHR von dem Hund erwartet.
Ich frage mich, ob der "Trainer" sich bei einem AmStaff Gleiches erlaubt hätte ?

vita hat geschrieben:
Diese USA-Serie legt es geradezu darauf an, total schwierige Situationen mit echt aggressiven Hunden zu zeigen und dieser Trainer wirft sich dann "heldenhaft" zwichen fletschende Zähne und total verzweifelte Hundehalter


Bei mir "tickt" youtube etwas seltsam. Leidér ... zum Glück konnte ich weitere Spots nicht aufrufen.

Nachtrag:
Aber um zu der Ausgangsfrage zurück zu kehren:
Welche Fachkenntnissé muss ein Hundetrainer tatsächlich haben ?
Ja, darf z. B. der Hund eines Hundfachmanns selbst einen "Tick" haben ?



LG
Tom + Gary
Beitrag Verfasst: Do 20. Sep 2012, 23:35
  Betreff:  Re: Hundefachmann - woran erkenne ich ihn?  Mit Zitat antworten
Hallo Renegat,

ich persönlich würde nie meinem Hund sein Fresschen geben und es ihm dann grundlos wieder wegnehmen. Ich sage auch allen Menschen, die ich kenne, dass sie meinen Hund nicht beim Fressen stören sollen oder versuchen sollen, ihn dann anzufassen oder wegzuscheuchen. Ich mag auch solche "Machtspielchen" nicht, wo der Hund ewiglich vor seinem vollen Futternapf verharren muss, weil der HH irgendwas demonstrieren möchte, wo ich persönlich noch nicht dahinter geblickt habe, was er denn da demonstrieren möchte. Wenn mein Hund frisst oder sich zum Schlafen zurück zieht, werde ich ihn garantiert nicht stören. Der Hund in dem Video war auch relativ friedlich, bis der Schlag auf die Schnauze kam (aus welchem Grund der Trainer das auch immer gemacht hat, ist für mich nicht nachvollziehbar).

Villeicht sind das auch deine Beweggründe, dieses Video so zu bewerten. Jedoch wissen wir nicht, aus welchen Gründen der Trainer in dieses Haus gerufen wurde und wie dieser, in diesem doch relativ kurzen Video gezeigte Hund tatsächlich tickt. Diese USA-Serie legt es geradezu darauf an, total schwierige Situationen mit echt aggressiven Hunden zu zeigen und dieser Trainer wirft sich dann "heldenhaft" zwichen fletschende Zähne und total verzweifelte Hundehalter. Das ist genau das, was gesehen werden möchte und verkauft sich gut.

Ob der Trainer es tatsächlich drauf hat oder nicht, kann ich aus solch kurzen Sequenzen nicht beurteilen.

lg
Silvia
Beitrag Verfasst: Do 20. Sep 2012, 22:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron
Infos zur Paypal -Forenspende





Geschützt durch Anti-Spam ACP

© 2004 - 2015 by Peter Rück    Impressum

"

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de